Switzerland

Liveticker National League: Kehrt der ZSC gegen Davos zum Siegen zurück?

Die ZSC Lions empfangen in der einzigen verbliebenen Partie vom Freitagabend den HC Davos und versuchen dabei, die vierte Niederlage in Serie zu verhindern. Das Spiel beginnt in Kürze.

ZSC Lions

ZSC Lions

0 : 0

HC Davos

HC Davos

Mit der folgenden Mannschaft versucht der HC Davos, im Hallenstadion Punkte zu holen:

Mit dieser Aufstellung nehmen die ZSC Lions die Partie in Angriff:

Mit Abstand am wenigsten Partien, nämlich vier an der Zahl, hat bisher der HC Davos absolviert. Dies ist zum einen auf den laufenden Umbau des eigenen Stadions, zum anderen auf die Spiel-Verschiebungen wegen Corona zurückzuführen. So haben die Bündner bspw. im Vergleich zu den Lions sechs (!) Spiele weniger auf dem Konto. Wenig überraschend liegen die Davoser deshalb auf dem letzten Tabellenrang.

Allerdings könnten die Davoser die rote Laterne mit einem Sieg heute Abend an die Tigers abgeben. Zuletzt verlor der HCD gegen Lugano 3:4 nach Verlängerung.

Nun aber zurück zur einzigen Partie von heute, die tatsächlich stattfindet.

Für die ZSC Lions geht es heute darum, den ersten Schritt aus einer "Mini-Krise" zu machen. Drei Niederlagen reihten die Löwen zuletzt aneinander, heute soll keine vierte dazu kommen. Die drei Niederlagen hatten es übrigens in sich: Gegen den EV Zug kassierten die Lions gleich zwei deutliche Pleiten (3:6 und 2:8) und auch zuletzt gegen Ambri setzte es eine herbe Enttäuschung ab (2:5).

Der ZSC ist heute also gefordert und will eine Reaktion zeigen. Im Moment liegen die Zürcher zwar noch auf Tabellenrang 3, allerdings haben sie die meisten Spiele auf dem Konto und würden nach Verlustpunkten also noch einige Ränge nach unten rutschen.

...und da war es nur noch ein Spiel. Eigentlich wären auf den heutigen Abend fünf Partien angesetzt gewesen, doch übrig bleibt nur die Begegnung zwischen den ZSC Lions und dem HC Davos. Die anderen Partien von heute mussten allesamt aufgrund von Corona-Fällen bei mehreren Mannschaften kurzfristig verschoben werden. Momentan in Quarantäne befinden sich somit:

Damit ist die Hälfte der Teams der National League momentan in Quarantäne. Einzig Lausanne, die ZSC Lions, der SC Bern und der HC Davos blieben bisher von Fällen verschont. Fribourg-Gottéron und Lugano ihrerseits sind bereits wieder aus der Quarantäne zurück.

Ich begrüsse Sie ganz herzlich zum Liveticker der heutigen Partie zwischen den ZSC Lions und dem HC Davos!

Beginn des Live Tickers

Football news:

Guardiola: Jeder kann bei jedem gewinnen. Man City sollte die einfachen Dinge besser machen
Zidane über das 1:0 gegen Sevilla: ein Verdienter Sieg. Real hat Charakter
Pep Guardiola hat in seiner Trainerkarriere 700 Spiele absolviert: 507 Siege, 111 Unentschieden und 82 Niederlagen
De Bruyne hat 14 Tore im Jahr 2020. Manchester City-Mittelfeldspieler Kevin de Bruyne hat beim 11.Spieltag der Champions League gegen den Belgier nun 14 Assists in der englischen Meisterschaft im Jahr 2020 gefeiert. Mehr als jeder andere Spieler in diesem Turnier. Zudem verwandelte De Bruyne im Spiel gegen Fulham einen Elfmeter in der 25.Minute
19-jährige Mittelfeldspieler Sevikyan debütierte für Levante in La Liga. Der 19-jährige russische Spieler Armenischer Abstammung, Edgar Sevikyan, hat In der valencianischen Mannschaft sein Debüt gegeben. Er kam in der 83.Minute zum Ausgleich. Er spielte für russische Jugendmannschaften verschiedener Altersklassen (U15, U16, U17, U18, U19, U20). Der Spieler wechselte 2017 zu Levante und spielte für die Jugendmannschaften
Barça-Direktor amor: Messi hat dem Verein viel gegeben, und der Verein hat Leo viel gegeben. Ich hoffe, dass er seine Karriere hier beenden wird
Der ehemalige Nigerianische Torhüter Del Ayenugba hat sich Gedanken darüber gemacht, wie man in der Welt des Fußballs afrikanische Torhüter behandelt. Der 37-jährige glaubt, dass es ein Missverständnis gibt, Wonach es den dunkelhäutigen Torhütern an Technik fehlt und es den Afrikanern deshalb schwerer fällt, Verträge bei europäischen Klubs zu bekommen