Switzerland

Liveticker National League: Die Lions treffen mit dem ersten Schuss aufs Tor

Die ZSC Lions empfangen in der einzigen verbliebenen Partie vom Freitagabend den HC Davos und versuchen dabei, die vierte Niederlage in Serie zu verhindern. Das Spiel läuft.

ZSC Lions

ZSC Lions

1 : 0

HC Davos

HC Davos

1. Minute

Toooor für die ZSC Lions!

Spielstart

Die Partie im leeren Hallenstadion hat begonnen. Der Puck ist im Spiel!

Auf Seiten der ZSC Lions kommt heute Abend ein junges Talent zu seinem NLA-Debüt. Der 19-jährige Marco Rossi spielt das erste Mal in der höchsten Schweizer Liga.

Mit der folgenden Mannschaft versucht der HC Davos, im Hallenstadion Punkte zu holen:

Mit dieser Aufstellung nehmen die ZSC Lions die Partie in Angriff:

Mit Abstand am wenigsten Partien, nämlich vier an der Zahl, hat bisher der HC Davos absolviert. Dies ist zum einen auf den laufenden Umbau des eigenen Stadions, zum anderen auf die Spiel-Verschiebungen wegen Corona zurückzuführen. So haben die Bündner bspw. im Vergleich zu den Lions sechs (!) Spiele weniger auf dem Konto. Wenig überraschend liegen die Davoser deshalb auf dem letzten Tabellenrang.

Allerdings könnten die Davoser die rote Laterne mit einem Sieg heute Abend an die Tigers abgeben. Zuletzt verlor der HCD gegen Lugano 3:4 nach Verlängerung.

Nun aber zurück zur einzigen Partie von heute, die tatsächlich stattfindet.

Für die ZSC Lions geht es heute darum, den ersten Schritt aus einer "Mini-Krise" zu machen. Drei Niederlagen reihten die Löwen zuletzt aneinander, heute soll keine vierte dazu kommen. Die drei Niederlagen hatten es übrigens in sich: Gegen den EV Zug kassierten die Lions gleich zwei deutliche Pleiten (3:6 und 2:8) und auch zuletzt gegen Ambri setzte es eine herbe Enttäuschung ab (2:5).

Der ZSC ist heute also gefordert und will eine Reaktion zeigen. Im Moment liegen die Zürcher zwar noch auf Tabellenrang 3, allerdings haben sie die meisten Spiele auf dem Konto und würden nach Verlustpunkten also noch einige Ränge nach unten rutschen.

...und da war es nur noch ein Spiel. Eigentlich wären auf den heutigen Abend fünf Partien angesetzt gewesen, doch übrig bleibt nur die Begegnung zwischen den ZSC Lions und dem HC Davos. Die anderen Partien von heute mussten allesamt aufgrund von Corona-Fällen bei mehreren Mannschaften kurzfristig verschoben werden. Momentan in Quarantäne befinden sich somit:

Damit ist die Hälfte der Teams der National League momentan in Quarantäne. Einzig Lausanne, die ZSC Lions, der SC Bern und der HC Davos blieben bisher von Fällen verschont. Fribourg-Gottéron und Lugano ihrerseits sind bereits wieder aus der Quarantäne zurück.

Ich begrüsse Sie ganz herzlich zum Liveticker der heutigen Partie zwischen den ZSC Lions und dem HC Davos!

Beginn des Live Tickers

Football news:

Fati wurde socio Barça, wird aber bei den nächsten Wahlen nicht wählen können
José Mourinho: einige Spieler von Tottenham, die zum LASK kommen, denken, dass Sie dort nicht Platz haben
Pioli über das 4:2 gegen CELTIC:Milan verlor beim 0:2 nicht den Kopf und spielte weiter wie das Team
Messi wird Nächstes Jahr bei PSG sein. RMC Sport Journalist über Barça Stürmer Lionel Messi wechselt zu PSG, sagt RMC Sport Journalist Daniel Riolo
Suarez hat einen negativen Coronavirus-Test bestanden und wird morgen in die Gesamtgruppe von Atlético zurückkehren
Chelsea ist bereit, Rüdiger und Tomori im Winter zu verkaufen. Der FC Chelsea ist bereit, sich im nächsten Transferfenster von den beiden Abwehrspielern zu trennen. Nach ESPN-Informationen will Trainer Frank Lampard die Zahl der Innenverteidiger im Team reduzieren und Antonio Rüdiger und Fikayo Tomori stehen im Januar für einen Transfer zur Verfügung. An Rüdiger hat der FC Barcelona Interesse gezeigt, doch bis zur Konkretisierung ist es noch nicht gekommen
Chalhanoglu erzielte in 7 Jahren 18 Tore aus dem Strafraum. Nur Messi (36) ist mehr unter den Spielern der Top 5 Ligen Europas