Switzerland
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Live-Zoff im TV nach Schlusspfiff: Toni Kroos bricht Titel-Interview ab!

Live-Zoff im TV nach Schlusspfiff

Toni Kroos bricht Titel-Interview ab!

Real-Star Toni Kroos (32) gewinnt die Champions League schon zum fünften Mal in seiner Karriere. Nach dem Final gegen Liverpool steht er im deutschen Fernsehen vor die Kameras. Allerdings nicht für lange.

Publiziert: vor 2 Minuten

Dank einem Der deutsche Mittelfeldstratege Toni Kroos (32) stemmt den Henkel-Pott bereits zum 5. Mal in die Höhe. Jede Menge Grund zur Freude. Und trotzdem gibts kurz nach dem Spiel Zoff.

«Das ist ja Wahnsinn!»

Im Titel-Interview auf dem Rasen im Stade de France bringt ZDF-Reporter Nils Kaben (54) Kroos so richtig auf die Palme!

Unter anderem fragt Kaben: «War das überraschend, dass Real Madrid ganz schön in Bedrängnis geraten war?»

Daraufhin platzt Kroos der Kragen!

Der Deutsche: «Du hattest jetzt 90 Minuten Zeit zu überlegen, und dann stellst du mir zwei solche Scheissfragen? Das ist ja Wahnsinn.» Trotzdem antwortet Kroos zunächst sachlich. «Wir spielen ja nicht Gruppenphase, das ist das Champions-League-Final – klar kommst du da gegen Liverpool mal in Bedrängnis.»

«Ganz, ganz schlimm – wirklich»

Noch bevor der ZDF-Reporter die nächste Frage über die in extremis überstandene K.o-Runde (Real Madrid schied mehrmals beinahe aus, Anm. der Red.) zu Ende stellen kann, läuft der angesäuerte Kroos davon. «Hör auf, ich geh lieber weg!». Mit dem Fussballer verschwindet auch das TV-Bild, allerdings hört man Kroos noch rufen: «Du stellst erst drei negative Fragen, da weisst du doch schon, dass du aus Deutschland kommst.» Und weiter: «Ganz, ganz schlimm – wirklich.»

Danach geht der Real-Star zum Interview mit dem Pay-TV-Sender Dazn. Dort bleibt Kroos sachlich. Und führt das Interview zu Ende. (par)