Switzerland

Limmattaler Fighters holen die Bronzemedaille an den National Winter Games Villars 2020

600 Athletinnen und Athleten haben sich vom 23. bis 26. Januar 2020 an den National Winter Games Villars 2020, organisiert durch Special Olympics, in den fünf Sportarten Ski alpin, Snowboard, Langlauf, Schneeschuhlaufen und Unihockey gemessen.


Eine Gruppe von neun jungen Frauen und Männern, eingebunden in die Mannschaft Limmattaler Fighters, bestritt die Wettkämpfe in der Kategorie Unihockey. Unter der Leitung von Anto Grgic und Ines Schaufelberger erkämpften sich die Limmattaler Fighters im Divisioning (Einteilungsspiele nach Stärkeklassen A - E) einen Platz in der stärksten Gruppe A von insgesamt 24 teilnehmenden Mannschaften aus der ganzen Schweiz. Diese starke Leistung hätte am Anfang des Turniers niemand für möglich gehalten, zumal sich am zweiten Tag einer der besten Spieler verletzt hatte und nicht mehr am weiteren Wettkampfverlauf teilnehmen konnte. Das war ein grosses Handicap, schweisste die Mannschaft aber nur noch mehr zusammen. Die Spielerinnen und Spieler wollten nun erst recht eine Medaille erobern. Nach den Qualifikationsspielen lag die Mannschaft jedoch noch auf dem undankbaren 4. Platz zurück. Im kleinen Final um den 3. Platz gegen die Mannschaft des btv chur 1 wurden nochmals alle Energien freigesetzt und die Limmattaler Fighters konnten nach einer engagierten und beherzten Mannschaftsleistung im umkämpften Finalspiel, nach Glück, Tränen und Emotionen, die Bronzemedaille verdient entgegennehmen.


Herzliche Gratulation an die Spieler und Coaches der Limmattaler Fighters!