Switzerland
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

«Lieber brutaler Diktator Xi Jinping» – ein NBA-Star legt sich mit Chinas Regierung an

Zwei Jahre nach dem letzten Eklat bringt der in Zürich geborene Basketballspieler Enes Kanter die amerikanische Basketballliga erneut in ein Dilemma zwischen Profit und freier Meinungsäusserung.

Erst Recep Tayyip Erdogan, jetzt Xi Jinping: Der Basketballspieler Enes Kanter hat etwas gegen autokratische Herrscher. Seine Mannschaft, die Boston Celtics, sind jetzt in China «gecancelt».

Erst Recep Tayyip Erdogan, jetzt Xi Jinping: Der Basketballspieler Enes Kanter hat etwas gegen autokratische Herrscher. Seine Mannschaft, die Boston Celtics, sind jetzt in China «gecancelt».

Mary Schwalm / AP

Mit freundlicher Miene tritt der Basketballspieler Enes Kanter vor die Handy-Kamera, doch seine unmissverständliche Botschaft enthält genügend Zündstoff für einen diplomatischen Eklat in sich. «Tibet gehört den Tibetern», sagt der 29-jährige Athlet von den Boston Celtics in einem am Mittwoch geposteten Kurzvideo. Chinas Staatschef Xi Jinping bezeichnet Kanter als «brutalen Diktator».