Switzerland

Lausanne unterliegt im Léman-Derby

Zwar holte der LHC ein 0:2 auf, auf das 3:2 von Linus Omark in der 57. Minute hatte das Heimteam aber keine Antwort mehr. Der schwedische Liga-Topskorer erzielte seinen achten Treffer und den 20. Skorerpunkt insgesamt in der laufenden Meisterschaft. Lausanne liegt nach dieser Niederlage weiterhin einen Punkt hinter Leader ZSC Lions.

Bern erlitt im zweiten Spiel unter Trainer Mario Kogler die erste Niederlage. Einen Tag nach dem 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen den EV Zug verloren die Berner gegen den gleichen Gegner 1:4. Zwei der ersten drei Tore erzielten die Gäste im Powerplay, das 4:1 von Carl Klingberg, der erstmals in dieser Saison in der National League punktete, war ein Schuss ins leere Gehäuse. Die Zuger feierten in der zwölften Partie den neunten Sieg und sind nach Verlustpunkten die Nummer 1 der Liga.

Für Davos setzte es nach zuletzt zwei Siegen gegen die Rapperswil-Jona Lakers wieder einen Dämpfer ab. Die Bündner unterlagen Ambri-Piotta zu Hause 4:6. Für die Leventiner war es der erste Auswärtssieg nach fünf Niederlagen.

Telegramme:

1 Zuschauer. - SR Wiegand/Urban (AUT), Obwegeser/Burgy. - Tore: 8. Rod (Winnik, Völlmin) 0:1. 25. Fehr (Winnik, Karrer) 0:2. 29. Douay (Frick) 1:2. 49. Malgin (Grossmann, Douay) 2:2. 57. Omark (Damien Riat) 2:3. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Lausanne, 3mal 2 Minuten gegen Genève-Servette. - PostFinance-Topskorer: Kenins; Omark.

Lausanne: Stephan; Genazzi, Barberio; Heldner, Frick; Grossmann, Marti; Krueger, Antonietti; Gibbons, Malgin, Hudon; Bertschy, Emmerton, Kenins; Bozon, Jooris, Almond; Jäger, Froidevaux, Douay.

Genève-Servette: Descloux; Jacquemet, Tömmernes; Karrer, Le Coultre; Völlmin, Mercier; Arnaud Riat, Kast; Damien Riat, Vermin, Omark; Rod, Fehr, Winnik; Moy, Smirnovs, Miranda; Fritsche, Berthon, Vouillamoz.

Bemerkungen: Lausanne ohne Maillard (verletzt) und Conacher (überzähliger Ausländer), Genève-Servette ohne Maurer, Patry und Richard (alle verletzt). Lausanne ab 58:40 ohne Torhüter.

50 Zuschauer. - SR Piechaczek (GER)/Borga, Gnemmi/Pitton. - Tore: 31. Nättinen (Zwerger) 0:1. 37. Grassi (Rohrbach) 0:2. 46. Müller 0:3. 48. Flynn (Hächler, Fohrler) 0:4. 51. (50:44) Ambühl (Paschoud) 1:4. 52. (51:58) Ambühl 2:4 (Penalty). 54. Nättinen 2:5. 57. Baumgartner (Jung, Ambühl) 3:5. 59. (58:32) Zwerger (Nättinen) 3:6 (ins leere Tor). 60. (59:59) Baumgartner 4:6. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Davos, 7mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Ambühl; Nättinen.

Davos: Mayer; Nygren, Jung; Guerra, Paschoud; Kienzle, Heinen; Barandun, Meyer; Ambühl, Corvi, Lindgren; Marc Wieser, Thornton, Hischier; Turunen, Baumgartner, Knak; Frehner, Marc Aeschlimann, Egli.

Ambri-Piotta: Ciaccio; Fora, Ngoy; Hächler, Fischer; Fohrler, Pezzullo; Zaccheo Dotti; Kneubuehler, Flynn, Horansky; Nättinen, Müller, Zwerger; Rohrbach, Novotny, Dal Pian; Trisconi, Kostner, Grassi; Goi.

Bemerkungen: Davos ohne Du Bois, Palushaj, Rubanik, Stoop, Dino Wieser (alle verletzt) und Herzog (gesperrt), Ambri-Piotta ohne Bianchi, D'Agostini, Isacco Dotti und Incir (alle verletzt). Davos von 57:26 bis 58:32 ohne Torhüter.

Resultate/Rangliste

Resultate: Davos - Ambri-Piotta 4:6 (0:0, 0:2, 4:4). Lausanne - Genève-Servette 2:3 (0:1, 1:1, 1:1). Bern - Zug 1:4 (0:1, 0:2, 1:1).

Rangliste: 1. ZSC Lions 15/29 (51:44). 2. Lausanne 13/28 (41:28). 3. Zug 12/26 (38:28). 4. Genève-Servette 13/25 (43:27). 5. Fribourg-Gottéron 14/24 (38:43). 6. Lugano 12/20 (36:31). 7. Ambri-Piotta 15/17 (33:45). 8. Rapperswil-Jona Lakers 16/17 (40:46). 9. Biel 12/15 (37:42). 10. Bern 14/15 (32:38). 11. Davos 11/13 (44:43). 12. SCL Tigers 11/8 (21:39).

Football news:

Mandzukic steht kurz vor einem Wechsel zum AC Mailand. Vertrag bis Saisonende: der Ex-Stürmer von Juventus Turin und dem FC Bayern München, Mario Mandzukic, steht kurz vor einem Wechsel zum AC Mailand auf der rechten Außenbahn. Der deal ist fast abgeschlossen, der 34-jährige Kroate wird einen Vertrag bis Saisonende Unterschreiben, berichtet Insider Nicolo Skira
Antonio Conte: Juventus ist in Italien vorne, aber Inter konnte den Rückstand verkürzen
NAVAS über Pochettino: PSG ist motiviert und versucht, sich an die Ideen des trainers anzupassen
Chalhanoglu und Theo haben sich mit dem Coronavirus infiziert. In Mailand erkranken noch Rebic und Krunic, der AC Mailand berichtete, dass sich zwei Teamplayer mit dem Coronavirus infiziert haben
Real Madrid gab Inter eine 3-monatige Verzögerung für die Zahlung der ersten Zahlung für hakimi in 10 Millionen Euro
Koeman über Transfers: Auf dem Laufenden über Barça-Grenzen. Wenn nicht, dann nicht. Barcelona-Trainer Ronald Koeman hat sich über Transfers geäußert, insbesondere darüber, dass der Klub Eric Garcia im Winter von Manchester City nicht Unterschreiben kann
Barcelona wird Neto im Januar nicht gehen lassen. Der Torwart des FC Barcelona, Ronald Koeman, sagte, der Klub Wolle den Torhüter mindestens bis zum Saisonende Behalten. Der 31-jährige Brasilianer soll sich für den FC Arsenal Interessiert haben