Switzerland

Lara Stoll ist der Star der neuen SRF-Krimiparodie: Im Advent geht ihr Stern auf

Während die Gratulationen für den Gewinn der prestigeträchtigen Kultur-Auszeichnung «Salzburger Stier» noch anhalten, liefert Slam-Poetin Lara Stoll (33) schon das nächste Highlight, diesmal als Schauspielerin. Im SRF-Vierteiler «Advent, Advent» (jeweils Sonntag, SRF 1, 21.45 Uhr) ist sie in der Hauptrolle als tablettensüchtige Polizistin Nico zu sehen – die Krönung der schrillen Krimiparodie.

Die in Zürich lebende Vielbegabte ist auf der Bühne gerne «laut und anarchistisch». Hatte sie keine Mühe, sich in dieser neuen Rolle zu finden? «Ich glaube ja immer noch, dass Regisseurin Natascha Beller mich gecastet hat, weil ich mal sehr verkatert an einem Fest aufgetaucht bin und wohl sehr Nico-haft gewirkt habe, sie streitet das aber ab», erzählt sie gegenüber BLICK. «Ich denke, Nico und ich haben abgesehen von der Weihnachtsaversion recht viel gemeinsam. Ich kann meiner schlechten Laune auch sehr gut freien Lauf lassen – ja, ich zelebriere sie und nutze sie oft als Antrieb.»

Keine Angst, Zuschauergefühle zu verletzen

Angst, mit ihren Spässen über die «heilige Zeit» Zuschauergefühle zu verletzen, hat Stoll keine. «Ich habe ja nichts mit dem Inhalt zu tun. Ich spiele eine Rolle, und diese Rolle verabscheut Weihnachten, das ist ihr gutes Recht. Man muss das immer abstrahieren können.»

Den Ausstrahlungstag findet sie perfekt. «Primetime nach dem ‹Tatort›, besser geht es eigentlich nicht. Erst war es nicht sicher, ob das Ganze überhaupt am Adventssonntag ausgestrahlt wird. Aber mal ernsthaft, wer würde denn eine Serie, die so heisst, am Montag- oder Dienstagabend gucken? Höchstens meine Mutter.»

«Meine Energie verpufft in der Distanz»

Es gibt viele Werke, die sich satirisch mit Weihnachten auseinandersetzen. Welche Gründe sieht sie dafür? «Feiertage sind Verkaufsschlager für alles Mögliche. Man könnte genauso gut eine Valentinstag-Krimi-Parodie machen mit dem Titel ‹Valentin, Valentin› mit Gabriel Vetter als psychotischem Misanthrop, der Verliebte tötet, und mit Patti Basler als weiblichem Amor, der ihm Pfeile in den Hintern schiesst. Oder einen Oster-Western oder einen 1.-August-Actionfilm. Ich seh schon, gleich rufen die Produktionsfirmen an», scherzt sie.

Beeinflusst es ihr Schaffen, mit «Advent, Advent» Hunderttausende zu erreichen und in einem Kleintheater bloss einen Bruchteil? «Hunderttausende?! Das hab ich mir noch gar nicht überlegt ... Zum Glück wird mir das erst jetzt bewusst. Das ist wohl auch genau das Ding: Man hat kein Publikum vor Augen, wenn man so eine Kiste dreht. Es ist einfach Arbeit am Set und fertig.»

Sie sei ehrlich gesagt froh, dass sie keine Hunderttausende vor sich habe, wenn sie eine Lesung halte. «Der intime Rahmen der Kleintheater ist ideal für das, was ich tue. Es braucht eine gewisse Nähe zwischen mir und den Leuten, ich will sie ja ‹berühren›. Das geht schlechter, wenn der Saal zu gross ist und meine Energie in der Distanz verpufft.»

Football news:

Zlatan erzielte Inter 8 Tore in der Zusammensetzung von Mailand. Mehr als jedes andere Team
Alli trainiert wegen der Gespräche mit PSG nicht mit Tottenham. Ihn will Levi nicht loslassen: Tottenham-Mittelfeldspieler Del Alli steht kurz vor einem Wechsel zu PSG. Der Engländer nahm an den letzten beiden Tagen nicht am Training seines aktuellen Klubs teil, war nicht im Pokalspiel gegen Wick und wird auch nicht gegen Liverpool spielen. Er selbst würde gerne zu PSG wechseln, der den Londonern bereits ein Angebot gemacht hat. Die Parteien verhandeln über alle Bedingungen eines möglichen Mietverhältnisses. Das Problem ist, dass der Deal nicht vereinbart ist und sein Hauptgegner der Tottenham Hotspur - Vorstandsvorsitzende Daniel Levy ist. Der Geschäftsmann will alli bei PSG nicht loslassen, weil er glaubt, dass die Mannschaft im Falle eines Coronavirus-Ausbruchs oder einer Verletzung einfach keine Stammspieler ersetzen wird. Die endgültige Entscheidung wird Levy treffen
Batshuayi traf zum ersten Mal seit Oktober 2019 für Crystal Palace, Misha Batshuayi erzielte in der 66.Minute den Ausgleich für West Ham. Es ist das erste Tor des 27-Jährigen in der englischen Meisterschaft seit dem 6.Oktober 2019 - damals erzielte Batshuayi den FC Southampton für den FC Chelsea (4:1)
Valdano über Edegors Abgang beim FC Arsenal: Ein Real-Spieler muss nicht so schnell aufgeben. Ihm fehlte die Geduld, der ehemalige Real-Profi Jorge Valdano würdigte den baldigen Wechsel von Mittelfeldspieler Martin Edegaard zum FC Arsenal auf Leihbasis
Igalo kündigte seinen Rückzug von Manchester United an
Papu Gomez wechselte für 5,5+3 Millionen Euro von Atalanta Bergamo nach Sevilla
Carlo Ancelotti: ich habe einen großen Wunsch, Everton in die Champions League zu führen