Switzerland
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Krimi in fünf Sätzen: Zverev ringt Argentinier nieder – auch Djokovic weiter

Olympiasieger Alexander Zverev wendet den drohenden Zweitrunden-K.o. bei den French Open nur mit grösster Mühe ab. Der Weltranglistendritte aus Hamburg kämpft den teilweise furios aufspielenden Argentinier Sebastian Baez am Mittwoch dank einer klaren Leistungssteigerung ab dem dritten Satz mit 2:6, 4:6, 6:1, 6:2, 7:5 nieder.

Zverev bleibt damit ein weiterer Rückschlag in einer bisher sehr durchwachsenen Saison erspart, in der er noch keinen Titel gewinnen konnte. Er kann die Jagd nach seiner ersten Grand-Slam-Trophäe fortsetzen, sein nächster Gegner wird im Duell zwischen dem US-Amerikaner Brandon Nakashima und dem Holländer Tallon Griekspoor ermittelt.

In den ersten beiden Sätzen dominiert Baez das Geschehen zeitweise fast nach Belieben, doch Zverev steigert sich dann erheblich und spielt viel aggressiver. Der fünfte Satz ist stark umkämpft. Zverev wehrt einen Matchball ab und setzt sich doch noch durch.

Djokovic schlägt Ex-Coach-Schützling

Ebenfalls eine Runde weiter ist die Weltnummer 1, Novak Djokovic (35). Der Serbe gewinnt in drei Sätzen gegen den Slowaken Alex Molcan (24, ATP 38) mit 6:2, 6:3, 7:6 (7:4). In der dritten Runde trifft Djokovic auf den Slowenen Aljaz Bedene (32, ATP 195).

Djokovic bleibt also auch in seinem zweiten Einsatz ohne Satzverlust. Der Titelverteidiger und Weltranglisten-Erste muss aber beim Sieg gegen den von seinem Ex-Coach Marian Vajda betreuten Slowaken Molcan im dritten Satz nach Breakvorsprung eine kleine Zusatzschlaufe einlegen.

Fünf Top-10-Spielerinnen out

Für Emma Raducanu (19, WTA 12) sind die French Open unterdessen nach der zweiten Runde vorbei. Die Britin unterliegt der Belarussin Aljaksandra Sasnowitsch (28, WTA 47) 6:3, 1:6, 1:6. Seit ihrem letztjährigen Überraschungs-Sieg an den US Open hat Raducanu keinen einzigen Halbfinal mehr erreicht. Auch an den Australian Open anfangs Jahr scheiterte sie schon in der zweiten Runde.

Out ist auch die Deutsche Andrea Petkovic nach einem 1:6, 6:7 gegen Viktoria Asarenka. Asarenka ist die nächste Gegnerin von Jil Teichmann.

Mit Maria Sakkari scheitert am vierten Tag von Roland Garros bereits die fünfte Top-10-Spielerin. Die letztjährige Halbfinalistin aus Athen verliert gegen die Weltranglisten-81. Karolina Muchova 6:7 (5:7), 6:7 (4:7). Vor der Nummer 3 der Welt sind bereits Titelverteidigerin Barbora Krejcikova (WTA 2), Anett Kontaveit (WTA 5), Ons Jabeur (WTA 6) und Garbiñe Muguruza (WTA 10) ausgeschieden. (AFP/SDA)