Switzerland

Kontroverse Kampagne eingestampft: BAG fürchtete schon im Sommer, die Jungen nicht mehr zu erreichen

«Sei kein Arsch!»: Interne Dokumente zeigen, wie der Bund schon vor Monaten plante, die jüngeren Generationen gezielt anzusprechen.

Junge sollen den Joint allein zu Ende rauchen: Letztlich nicht realisierte Kampagne des BAG.

Junge sollen den Joint allein zu Ende rauchen: Letztlich nicht realisierte Kampagne des BAG.

Foto: Screenshot

Dass es unter vielen Jugendlichen gärt, was sich nun teilweise auf den Strassen entlädt, erahnte der Bund schon vor Monaten. In einer internen Studie, die Ende Oktober 2020 erhoben wurde, nahm sich das Bundesamt für Gesundheit (BAG) der Jugend in einem Unterkapitel an. Das zeigen Dokumente zur Kommunikationsstrategie des BAG, die die SonntagsZeitung gestützt auf das Öffentlichkeitsgesetz erhalten hat.

Junge Menschen würden unter den sozialen Einschränkungen leiden, weil der physische Zugang zu ihren Freundeskreisen für ihre Entwicklung eine wesentliche Voraussetzung bedeute, heisst es dort. Die Studie baut auf Interviews mit Experten aus verschiedenen Disziplinen auf und entstand als Zusammenarbeit zwischen dem BAG und der Zürcher Kommunikationsagentur Rod.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Griezmann sprach mit Hamilton und besuchte die Mercedes-Boxen beim Großen Preis von Spanien
Barcelona fühlt, dass Neymar sie benutzt hat. Er sagte, er wolle zurück, verlängerte aber seinen Vertrag bei PSG (RAC1)
Aubameyang - Arsenal-Fans: Sie wollten Ihnen etwas Gutes schenken. Es tut mir leid, dass wir nicht konnten
Atlético hat im Camp Nou nicht verloren. Busquets' Verletzung ist das Drehereignis des Spiels (und des Meisterrennens?)
Verratti verletzte sich im PSG-Training am Knie. Die Teilnahme an der Euro steht noch aus, teilte PSG mit, dass sich Mittelfeldspieler Marco Verratti im Training eine Prellung des rechten Knies mit einer Verstauchung des inneren Seitenbandes zugezogen hat
Neymars Vertrag in einem Bild. Mbappe will die gleiche
Manchester United würde im Sommer gerne Bellingham und nicht Sancho unterschreiben. Borussia Dortmund wird Judas nicht verkaufen