Switzerland
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

KOMMENTAR - Viola Amherd setzt ein sicherheitspolitisches Zeichen – endlich!

Die Schweiz überprüft eine militärische Annäherung an Europa. Die Idee des Verteidigungsdepartements wirft Fragen der Neutralität auf. Doch endlich wird die Diskussion über den Zusammenhang von Sicherheits- und Aussenpolitik geführt.

Bundesrätin Viola Amherd hat mit ihren Brüsseler Aussagen, gewollt oder ungewollt, den Weg geöffnet, Sicherheitspolitik wieder als Premium-Thema zu diskutieren.

Bundesrätin Viola Amherd hat mit ihren Brüsseler Aussagen, gewollt oder ungewollt, den Weg geöffnet, Sicherheitspolitik wieder als Premium-Thema zu diskutieren.

Goran Basic / NZZ

Sonnenkollektoren auf Kasernendächern, möglichst viele Frauen im Tarnanzug auf Prospekten und immer wieder «Cyber»: Bisher gab es aus dem Verteidigungsdepartement (VBS) unter Bundesrätin Viola Amherd vor allem viel Zeitgeist in grün-lila Farben, doch kaum Aussagen zur Sicherheitspolitik. Selbst der Entscheid für den F-35 als neues Kampfflugzeug wird nicht militärstrategisch, sondern mit dem Rechenschieber begründet. Das VBS war nicht Amherds Wunschdepartement.