Switzerland

Kolumne von Markus Somm: Merkel – oder wie ich zur Populistin wurde

Die deutsche Politik will entscheiden, was in den Schweizer Alpen gelten soll. Das ist der alte Trick: Man zeigt auf die andern, um von eigenen Problemen abzulenken.

Wenn Politiker wissen, dass sie nicht wissen, was zu tun wäre, tun sie so, als ob sie handelten, ohne etwas zu tun: Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel.

Wenn Politiker wissen, dass sie nicht wissen, was zu tun wäre, tun sie so, als ob sie handelten, ohne etwas zu tun: Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel.

Foto: Michael Kappeler (DPA/Keystone)

Die Touristiker in den Skigebieten, ob in Österreich oder der Schweiz, haben alles vorgekehrt: Die Schutzmassnahmen gegen Corona sind dicht, intelligent, umfassend, sodass man beim besten Willen nicht behaupten kann, es sei gefährlicher, sich in Zermatt oder Lech aufzuhalten als in Berlin oder Paris. Dennoch möchten die Gewaltigen der Grossmächte in Europa, Angela Merkel in Deutschland, Emmanuel Macron aus Frankreich und Giuseppe Conte in Italien, den Schweizern und den Österreichern das Skifahren untersagen.

Weil wir uns aber im 21. Jahrhundert befinden, treten die Grossmächte natürlich nicht mehr so auf wie etwa 1750, als sie umgehend mit Truppen drohten, wenn irgendein Fürstentum sich traute, aufzumucken, nein, in der Gegenwart wird versucht, das über die EU zu regeln. Wie so oft dient sie als angeblich egalitäre, demokratische Tarnorganisation, wo mächtige Länder so tun, als ob sie gleich gross wären wie die kleinen, sich tatsächlich aber als gleicher erweisen, wenn es um ihre Interessen geht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Liverpool will Salah nicht verkaufen und ist sich sicher, dass er nicht auf einen Transfer im Sommer bestehen wird
Barcelona will Netzen keine Entschädigung zahlen. Der Klub glaubt, dass der Trainer die Erwartungen des FC Barcelona nicht erfüllt hat und sich mit dem ehemaligen Teamchef Kike Setien auf eine Entschädigung für die Entlassung geeinigt hat
Ramos, Carvajal, Valverde, Edegor und Nacho werden das Spiel von Real gegen Alaves in La Liga verpassen
Drinkwater fuhr nach Kasympaşa: spielte fast ein Jahr nicht, Schnitt den 16-jährigen in einem Jugendspiel ab und veranstaltete während der Champions League eine Harry-Potter-Nacht
Lampard über den Rücktritt: Ich bin nicht dumm und weiß, wie hoch der Druck ist, mit einem Top-Klub zu arbeiten. Chelsea-Trainer Frank Lampard hat sich nach einer Reihe von unglücklichen spielen in der Mannschaftsleistung zu Gerüchten über seinen möglichen Rücktritt geäußert
Klopp über Transfers: ich kann kein Geld ausgeben, sondern nur Empfehlungen geben. Noch nie hat sich Liverpool-Trainer Jürgen Klopp über die Möglichkeit einer Verstärkung des Kaders im Winter-Transferfenster geäußert
Allegri steht nicht auf der Kandidatenliste für den posten des Chelsea-trainers. Tuchel ist Favorit, Rangnick ist Ersatzmann beim FC Chelsea und sucht nach einem Spezialisten, der Frank Lampard als Cheftrainer ersetzen kann