Switzerland

Kolumne Stil im Alltag – Tatjana Kotoric beantwortet Ihre Fragen: Ordnung ist das halbe Outfit

Ich lese immer wieder, dass die Ordnung im Schrank sehr wichtig sei für ein gutes Styling. Und obwohl ich meinen Kleiderschrank aufgeräumt habe, fehlt mir irgendwie der Überblick bei meinen Sachen. Hast du mir ein paar Tipps, wie einräumen, damit ich den Überblick bewahre und mir meine Kleiderwahl morgens einfacher fällt? Katja (36)

Liebe Katja, ja, die Kleiderschrankordnung ist sehr wichtig, um tagtäglich schnell und einfach Outfits zusammenstellen zu können. Als ich mal von der Königin der Ordnung – Marie Kondo (36) – die Aussage las, dass die Ordnung im Schrank der Ordnung im Herzen gleicht, musste ich schmunzeln. Denn die Vorstellung, wenn wir Ordnung in unsere Schränke bringen, wir damit auch unsere Herzen reinigen, gefällt mir als Stylistin natürlich sehr. Und herrscht Unordnung im Schrank, so fehlt die Übersicht und die nötige Voraussetzung zur Zusammenstellung von gelungenen Outfits.

Zuerst einmal empfehle ich, möglichst viele Kleidungsstücke aufzuhängen. Um im Schrank Ordnung zu schaffen, sortiere deine Sachen nach Kleidergruppen und nach Farben (von hell bis dunkel). Bei einem Schrank bis zu einem Meter, unterteile einzig nach Ober- und Unterteilen, bei einem grösseren Schrank kannst du nach weiteren Kleidergruppen sortieren – z.B. nach Jacken, Blusen, T-Shirts etc. Diese dann auch wieder nach Farben einordnen. Genau gleich gehst du bei der Legeware vor. Solltest du Legeware in Schubladen aufbewahren, empfehle ich dir, die Falttechnik von Marie Kondo anzuwenden, da du so eine bessere Übersicht hast, Platz sparst und die Kleidungsstücke weniger knittern. Bei dickeren Teilen, z.B. Jeans oder Pullovern, empfehle ich dir, sie zu rollen (wie Sushi-Rollen). Diese Technik funktioniert übrigens auch bestens auf Reisen.

Und so richtig «profimässig» ordentlich wirds in deinem Schrank, wenn alle Bügel gleich sind. Das bringt viel Ruhe in den Schrank.

Und jetzt kommt der Teil, der am meisten «wehtut», um einen übersichtlich eingeräumten Schrank zu haben: Ausmisten! Ich empfehle dir, alle Teile, die du über ein Jahr oder länger nicht getragen hast, wegzutun. Einzige Ausnahme darunter sind Abendkleider, da diese die meisten von uns selten tragen. Alle anderen Kleider kannst du in Secondhand-Läden bringen oder Freundinnen und Bekannten verkaufen. Denn diese Kleidungsstücke haben in deinem Schrank nichts mehr zu suchen: Da du sie seit über zwölf Monaten nicht mehr getragen hast, ist anzunehmen, dass du sie auch in der Zukunft nicht mehr anziehst und sie dir nur Platz im Schrank rauben. Sie versperren dir die Sicht zu diesen Teilen, die du tragen willst und mit anderen kombinieren sollst. Also weg damit. Ermögliche dafür den Kleidern, die du trägst, eine gute Präsenz in deinem Schrank. So werden dir tagtäglich auch gute Outfits gelingen.

Football news:

Sulscher über 3:2 gegen Liverpool: Manchester United gewann zu seinen Konditionen. Es ist ein gutes Gefühl
Hames erzielte 10 (3+7) Punkte in Evertons Heimspielen. 2 Tore in der 4. Runde des fa-Cups gegen Sheffield Wednesday
Suarez erzielte das 12.Tor in der La-Liga-Saison. Messi-11
Milner über die Niederlage gegen Manchester United: am Boden zerstört. Es gibt keine zweite Chance im Fußball, um zu scheitern
Der Schauspieler von Game of Thrones über das Spiel gegen Liverpool: Manchester United wäre vor einem Jahr zerstört worden. Großer Fortschritt
Rickard Puch: eine Ziemlich schwierige Saison, ich bin es nicht gewohnt, so wenig zu spielen. Ein Kopfballtor ist etwas unrealistisches
Habib: ich Bereite mich auf mein Debüt im großen Fußball vor. Ich bin ein freier Agent