Switzerland

Keine Züge? Dann reisen die russischen Diplomaten halt mit der Draisine aus Nordkorea aus

Keine Züge? Dann reisen die russischen Diplomaten halt mit der Draisine aus Nordkorea aus

Eine Gruppe russischer Diplomaten und ihre Familienmitglieder haben diese Woche Nordkorea auf ungewöhnliche Art verlassen – mit einer von Hand geschobenen Draisine. Dies, weil Nordkorea den Grenzverkehr zum Schutz vor Corona grösstenteils eingestellt hat.

«Da die Grenzen seit mehr als einem Jahr geschlossen sind und der Personenverkehr gestoppt wurde, war die Reise nach Hause lang und schwierig», so das russische Aussenministerium in einem Beitrag auf sozialen Medien.

Bild: twitter.com/MID_RF

In der Tat: Die achtköpfige Gruppe, darunter ein dreijähriges Kind, reiste 32 Stunden mit dem Zug und zwei Stunden mit dem Bus von Pjöngjang an die russische Grenze. Dort musste die Gruppe und Passagiere auf eine Draisine wechseln.

Fotos und Videos zeigen, wie der mit bunten Taschen und Koffern beladene Wagen durch eine winterliche Landschaft geschoben wird.

Die Gruppe auf der Brücke über den Tumen, der Russland und Nordkorea trennt:

Video: watson

Die Draisine wurde von Vladislav Sorokin geschoben, dem dritten Sekretär der Botschaft. Er musst ihn mehr als einen Kilometer stossen – unter anderem auch über die Eisenbahnbrücke über den Fluss Tumen, der Russland und Nordkorea trennt.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, stiegt die Gruppe an der Grenzstation auf der russischen Seite in einen Bus um, mit dem sie zum Flughafen Wladiwostok reisten.

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der ausländischen Diplomaten geschrumpftin Nordkorea stark geschrumpft. Viele westliche Botschaften wurden unter Berufung auf das Verbot der Personalrotation geschlossen Wer ausreisen wollte, musste oft wochenlang mit dem Regime verhandeln. (mlu)

DANKE FÜR DIE ♥

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren

(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

5 CHF

15 CHF

25 CHF

Anderer

11 Memes aus deinem Alltag – heute mit Donald und Kim

Reiseziel: Nordkorea. Eine Fahrt ins Ungewisse

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Verschwörungstheoretiker überzeugt: Der Schnee in Texas ist fake!

Die Erde ist flach, die Mondlandung inszeniert, 5G steuert Gedanken – alles schon gehört. Doch offen bleibt: Ist der Schnee in Texas wirklich echt??

Vergangene Woche wurde der US-Bundesstaat Texas von einem historischen Schneesturm heimgesucht. Am 15. Februar war die Temperatur in Dallas auf -15 Grad gesunken – so kalt war es seit 1989 nicht mehr, berichtet CNN. Mit diesen Temperaturen kamen nicht nur jede Menge Schnee, sondern auch jede Menge Probleme: Zahlreiche Verkehrsunfälle auf vereisten Strassen, Stromausfälle, eingeschränkte Wasserversorgung, beschädigte Häuser aufgrund der Schneemassen.

Höchst verdächtig, finden einige Texaner, …

Link zum Artikel

Football news:

Pogba über Mourinho: Sulscher kann die Spieler nicht in den Kader stellen, aber er wird sie nicht wegschieben, als gäbe es sie nicht. Das ist der Unterschied zwischen den Trainern Jose Mourinho und Ole-Gunnar Sulscher, der Mittelfeldspieler von Manchester United, Paul Pogba
Saka, Jacko, Huan-Bissaka und Gérard Moreno beanspruchen den Titel des Spielers der Woche in der Europa League
Real und Modric haben sich auf eine Vertragsverlängerung um ein Jahr geeinigt. Mittelfeldspieler Luka Modric wird eine weitere Saison bei Real Madrid verbringen. Die Parteien hätten sich auf eine Vertragsverlängerung bis Sommer 2022 geeinigt, teilte die As mit. Der 35-Jährige stimmte der vorgeschlagenen cremigen Lohnsenkung zu
Roma hat zum ersten Mal seit 1991 das Halbfinale des UEFA-Pokals/der UEFA Europa League erreicht
Kontrast vor dem Abpfiff in Prag: Slavias Spieler reihen sich vor dem Knie
Unai Emery: Er hat sich an die Spiele gegen seine Ex-Klubs gewöhnt, so dass die Spiele gegen Arsenal nichts Neues sind
Ich trinke Bier, Champagner, Rotwein. Ich esse Käse und Kaviar. Figo über das Ansehen von Fußball