Switzerland

Katholische Kirche ernennt Generalvikar: Zürich hat einen neuen Bischofs-Stellvertreter

Der Churer Bischof Joseph Bonnemain hat Pfarrer Luis Varandas zum neuen Generalvikar für Zürich und Glarus berufen. Das ist für viele eine Überraschung.

Der Secondo-Theologe Luis Varandas ist Pfarrer in Fällanden und wurde auf dem zweiten Bildungsweg Theologe.

Der Secondo-Theologe Luis Varandas ist Pfarrer in Fällanden und wurde auf dem zweiten Bildungsweg Theologe.

Foto: PD

Seit vier Wochen im Amt, besetzt Bischof Joseph Bonnemain die Schlüsselposten des Bistums Chur neu. Er hat gleich drei Generalvikare als seine Stellvertreter für die Bistumsregionen Graubünden, Innerschweiz und Zürich ernannt. Die drei Priester sind in der Öffentlichkeit wenig bekannt. Der Generalvikar für Zürich und Glarus heisst Luis Varandas, ist 42-jährig und Zürcher mit portugiesischen Wurzeln. Er arbeitete als Elektromonteur, ehe er die theologische Laufbahn einschlug. Der Secondo-Theologe ist Pfarrer in Fällanden und seit vier Jahren im Synodalrat, in der kirchlichen Exekutive des Kantons Zürich, für die Migrantenpastoral zuständig. Er gilt als linientreu und umgänglich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Cantona über die Hall of Fame der APL: Alle anderen sind großartig, und ich bin außergewöhnlich! Ich würde mich wundern, wenn ich nicht gewählt worden wäre
Benzema wird bei der Euro 2020 in die französische Nationalmannschaft berufen. Er spielte nicht für das Team 6 Jahre (Le Parisien)
Cantona ist der 3. Spieler, der in die Hall of Fame der APL aufgenommen wurde. Die ersten beiden - Shearer und Henri
Walcott unterschrieb bei Southampton einen Vertrag bis 2023
Juventus Turin hat die neue Homepage ein Formular für die Saison 2021/22
Lobanovsky hat einen tödlichen Aufstieg erfunden. Kotzten fast alle. Wer nicht kotzte-ging in die Basis. Andrey Shevchenko schrieb eine Autobiographie
Klose kann Fortuna Düsseldorf leiten: Miroslav Klose kann als Cheftrainer des FC Bayern starten. Er könnte Fortuna Düsseldorf aus der zweiten Bundesliga führen, behauptet Express. Ihn will dort Direktor Klaus Allofs einladen, der früher bei Werder arbeitete, wo Klose spielte. Der Rekordweltmeister wird den FC Bayern in diesem Sommer gemeinsam mit Hans-Dieter Flick verlassen und sich selbstständig machen