Switzerland

Kantonale Strategie : Nun sollen sich bald alle Erwachsenen impfen lassen können

Voraussichtlich Ende Mai will der Kanton Bern weiteren Impfgruppen Termine verschaffen. Trotzdem gibt es immer noch Klagen.

Viele Seniorinnen und Senioren sind im Kanton Bern bereits geimpft und können nun unbeschwerter sein.

Viele Seniorinnen und Senioren sind im Kanton Bern bereits geimpft und können nun unbeschwerter sein.

Archivfoto: Urs Jaudas

Während der Kanton Uri am Montag bekannt gab, dass dort ab Mitte Mai alle Erwachsenen zur Impfung zugelassen werden, dauert das Warten auf einen Impftermin im Kanton Bern für viele weiter an. Voraussichtlich Ende Mai will aber auch der Kanton Bern allen Erwachsenen die Möglichkeit geben, sich impfen zu lassen. Das heisst es bei der bernischen Gesundheitsdirektion auf Anfrage.

Während Gesundheitsminister Alain Berset (SP) kürzlich versprach, dass spätestens Ende Juli all jene, die dies wollten, mindestens eine Impfdosis erhalten hätten, dämpft Bern diese Erwartungen. Der Kanton Bern verfolgt laut eigenen Aussagen das Ziel, dass bis August alle Personen, die dies wünschen, geimpft werden können. Warum diese Verspätung? Die bernische Gesundheitsdirektion begründet sie damit, dass weiterhin gewisse Unsicherheiten bei den Lieferungen des Impfstoffes bestünden. «Wir warten noch immer auf Lieferungen, die uns schon lange versprochen wurden», sagt Gundekar Giebel, Sprecher der Gesundheitsdirektion. Daher seien Vorhersagen schwer. «Wenn wir aber über genügend Impfstoff verfügen, gibt es keinen Grund mehr, nur noch einzelne Impfgruppen zuzulassen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Cantona über die Hall of Fame der APL: Alle anderen sind großartig, und ich bin außergewöhnlich! Ich würde mich wundern, wenn ich nicht gewählt worden wäre
Benzema wird bei der Euro 2020 in die französische Nationalmannschaft berufen. Er spielte nicht für das Team 6 Jahre (Le Parisien)
Cantona ist der 3. Spieler, der in die Hall of Fame der APL aufgenommen wurde. Die ersten beiden - Shearer und Henri
Walcott unterschrieb bei Southampton einen Vertrag bis 2023
Juventus Turin hat die neue Homepage ein Formular für die Saison 2021/22
Lobanovsky hat einen tödlichen Aufstieg erfunden. Kotzten fast alle. Wer nicht kotzte-ging in die Basis. Andrey Shevchenko schrieb eine Autobiographie
Klose kann Fortuna Düsseldorf leiten: Miroslav Klose kann als Cheftrainer des FC Bayern starten. Er könnte Fortuna Düsseldorf aus der zweiten Bundesliga führen, behauptet Express. Ihn will dort Direktor Klaus Allofs einladen, der früher bei Werder arbeitete, wo Klose spielte. Der Rekordweltmeister wird den FC Bayern in diesem Sommer gemeinsam mit Hans-Dieter Flick verlassen und sich selbstständig machen