Switzerland

Kanton Tessin führt Maskenpflicht im Freien ein

In Erwartung neuer Massnahmen, welche der Bundesrat am Mittwoch zur Eindämmung der Pandemie bekannt geben will, hat der Kanton Tessin in Eigenregie einige Regeln erlassen. Dies gab Regierungspräsident Norman Gobbi am Montag in einer Medienkonferenz bekannt. So gilt ab Dienstag eine Pflicht zum Tragen von Gesichtsmasken im Freien, überall dort, wo ein Abstandhalten nicht möglich ist.

Dies gilt auch für alle Veranstaltungen im Freien sowie für Märkte. Auch die Zahl der Teilnehmerinnen für Privatzusammenkünfte wird auf 15 Personen beschränkt. Sportveranstaltungen von Amateuren, bei denen es zu einem physischen Kontakt zwischen Sportlern kommt, werden verboten. Ausgenommen davon ist der Sportunterricht in der obligatorischen Schule. In Restaurants beträgt der Mindestabstand 1,5 Meter, mehr als vier Personen dürfen nicht an einem Tisch sitzen (ausgenommen grössere Familien). Die neuen Dispositionen sind gültig vom 28. Oktober bis zum 30. November, mit Ausnahme der Maskenpflicht im Freien, die schon morgen in Kraft tritt.

Football news:

Barcelona Twitter: Danke für alles, Diego
Real Madrid: Maradona ist eine Ikone von Millionen Fans, eine der größten in der Geschichte des Fußballs: Real Madrid hat im Zusammenhang mit dem Tod des ehemaligen argentinischen Nationalspielers und trainers Diego Maradona eine Erklärung abgegeben
Die Ukraine Kassierte eine 0:3-Niederlage im Spiel gegen die Schweiz. Die UEFA hat das Spiel zwischen den Nationalmannschaften der Ukraine und der Schweiz in der Nations League entschieden, das wegen des Ausbruchs des Coronavirus in der Zusammensetzung der Ukrainer nicht stattfand
Romario: Das Spiel von Maradona hat Argentinien erfreut und uns alle bewundert. Er war der beste, den ich je gesehen habe
Napoli über den Tod von Maradona: auf Immer Wiedersehen, Diego hat Napoli auf den Tod des ehemaligen Vereins-Stürmers Diego Maradona reagiert. Für immer, heißt es in einer Mitteilung des Vereins
Zlatan Ibrahimovic: ich Vermisse die Schwedische Nationalmannschaft. Wer sich nicht langweilt, der hat seine Karriere schon beendet. Ich - noch nicht
Ramos hat keine Angebote von anderen Klubs. Real Madrid ist seine Priorität