Switzerland

«Kann ich meine unbenutzte Autobahnvignette umtauschen?»

Auch wenn du sie nicht gebraucht hast, ein Vignette kann nicht umgetauscht werden. Bild: KEYSTONE

Money Matter

«Kann ich meine unbenutzte Autobahnvignette umtauschen?»

Yannick (32): «Letztes Jahr habe ich eine Autobahnvignette gekauft, sie aber nie gebraucht. Kann ich die alte Vignette in eine für 2020 umtauschen?»

Leo Hug / Comparis

Liebe Elena

Die Autobahnvignette ist im Grunde genommen – anders als die Marke auf dem Brief – die Bestätigung für eine geleistete Abgabe. Sie ist also ein Zahlungsnachweis. Laut Art. 8 des «Bundesgesetz über die Abgabe für die Benützung von Nationalstrassen» ist die Abgabe für Vignetten nicht rückerstattbar. Es ist dir also leider nicht möglich, die Vignette wegen Nichtgebrauchs zu retournieren oder umzutauschen.

Defekte Vignetten können umgetauscht werden

Anders verhält es sich bei defekten Autobahnvignetten. Bei einem offensichtlichen Druckfehler zum Beispiel kannst du die Vignette kostenlos bei den Zollstellen ersetzen lassen. Auch wenn die Vignette nicht richtig klebt, bekommst du einen Ersatz. Schicke sie dazu zusammen mit einem schriftlichen Gesuch an die Eidgenössische Oberzolldirektion.

Auch bei einem Scheibenbruch am Auto kannst du die bereits verwendete Vignette kostenlos umtauschen. Bei Schweizer Fahrzeugen organisiert die Versicherung den Ersatz. Ist dein Fahrzeug im Ausland registriert, kannst du eine neue Vignette beim Zollamt abholen. Dazu musst du die lediglich die alte Vignette – die auch zerrissen sein darf, solange die Seriennummer noch erkennbar ist – und die Austauschrechnung der Windschutzscheibe vorweisen können.

Alte Vignetten kannst du versteigern

Für dein Problem gibt es aber eine andere Lösung als den offiziellen Umtausch. Auch fürAutobahnvignetten gibt es – erstaunlicherweise – Sammler. Du findest sie beispielsweise auf einer Marktplatzplattform. Das Verkaufen bzw. Versteigern ist vollkommen legal.

Viele Grüsse von Comparis.ch

17 Auto-Designs, die ähnlich polarisierten wie der Tesla-Truck

Vier grosse Irrtümer im Winter

Das könnte dich auch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Wann zahlt die Krankenkasse eigentlich eine Mammografie?»

Sandra (44): «Meine Frauenärztin hat mir aufgrund meines Alters zu einer vorsorglichen Mammografie geraten. Würde die Krankenkasse diese Untersuchung bezahlen? Ich bin ziemlich knapp bei Kasse und könnte die Mammografie selber nicht bezahlen.»

Liebe Sandra

Bei Frauen über 50 bezahlen die Krankenkassen alle zwei Jahre eine Mammographie. Das gilt allerdings nur, wenn der Wohnkanton am Screeningprogramm teilnimmt. In den Kantonen ohne Screeningprogramm bezahlt die Krankenkasse die Untersuchung nur, falls ein Arzt bzw. eine Ärztin aufgrund eines Befundes eine Untersuchung anordnet.

Bei Frauen unter 50 bezahlt die Krankenkasse maximal eine vorsorgliche Mammographie pro Jahr, wenn Brustkrebs bei der Mutter, der Schwester oder der Tochter der …

Link zum Artikel