Switzerland

Kane will Tottenham wohl definitiv verlassen +++ Milan möchte Icardi als «Ibra»-Ersatz

Transferticker

Kane will Tottenham wohl definitiv verlassen +++ Milan möchte Icardi als «Ibra»-Ersatz

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

  1. watson-App öffnen.
  2. Auf das Menü (die 3 farbigen Striche rechts oben) klicken.
  3. Unten Push-Einstellungen antippen.
  4. Den Schieber beim gewünschten Push auf «Ein» stellen. Fertig!

Harry Kane fordert einen Wechsel noch in diesem Sommer

Harry Kane soll gegenüber Spurs-Präsident Daniel Levy seinen Wechselwunsch geäussert haben. Der englische Stürmer liebäugelte schon seit Längerem mit einem Wechsel. Da die Tottenham Hotspurs die Champions League wohl erneut verpassen werden, möchte Kane sich einem Klub anschliessen, bei dem er Chancen auf Titel hat.

Der 27-Jährige soll laut «Sky Sports» bevorzugt in der Premier League bleiben wollen. Manchester City, Manchester United und Chelsea sollen den Stürmer demnach bereits kontaktiert haben. Die Spurs wollen den besten Torjäger der laufenden Saison nicht ziehen lassen. Kane hat noch einen Vertrag bis 2024. (nih)

Harry Kane 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
Position: Stürmer
Alter: 27
Marktwert: 120 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 47 Spiele, 32 Tore, 16 Vorlagen

Bild: keystone

Zidane hört Ende Saison bei Real auf

Zinédine Zidane hat den Spielern von Real Madrid laut Berichten spanischer Medien mitgeteilt, dass er die Königlichen nach dieser Saison verlässt. Der 48-jährige Franzose habe sich entschieden, seine zweite Amtszeit bei Real nicht mehr fortzusetzen.

Zidane habe vor dem Liga-Spiel gegen Sevilla das Team versammelt und seinen Entscheid bekanntgegeben. Real ist in der Meisterschaft vor der vorletzten Runde Zweiter mit zwei Punkten Rückstand auf Lokalrivale Atlético und gastieren am Sonntag bei Athletic Bilbao. (pre)

Milan will Icardi als Ibra-Ersatz holen

Mauro Icardi ist offenbar ein Thema bei der AC Milan. Wie der «Corriere della Sera» berichtet, beschäftigen sich die «Rossoneri» ernsthaft mit dem Mittelstürmer von Paris St-Germain steht. Da Zlatan Ibrahimovic aufgrund einer Knieverletzung mindestens sechs Wochen ausfallen wird und der Verschleiss im Knie des schwedischen Stürmers generell sehr hoch sei, habe man mit Icardi einen Ersatz ins Auge gefasst.

PSG soll derweil bereit sein, sich für rund 35 bis 40 Millionen Euro vom Argentinier zu trennen. In dieser Saison lief es für den 28-Jährigen alles andere als rund. Auch aufgrund einiger Verletzungen kam der Rechtsfuss in der Ligue 1 nur auf 19 Einsätze. Dabei gelangen ihm sieben Treffer und vier Assists. (pre)

Mauro Icardi 🇦🇷
Position: Stürmer
Alter: 28
Marktwert: 55 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 26 Spiele, 12 Tore, 6 Vorlagen

Bild: keystone

Von Ballmoos, Camara und Faivre bleiben bei YB

Der BSC Young Boys stattet die Torhüter David von Ballmoos und Guillaume Faivre sowie Innenverteidiger Ali Camara mit weiterlaufenden, teils langfristigen Verträgen aus.

Von Ballmoos unterschrieb einen bis Sommer 2025 gültigen Vertrag, Camara einen solchen bis 2024. Über diese beiden war zuletzt spekuliert worden, dass sie den Schweizer Meister verlassen könnten. Der 34-jährige Faivre verlängerte für die kommende Saison. (sda)

Vier Stürmer kommen bei Manchester City als Agüero-Nachfolger infrage

Seitdem bekannt wurde, dass Manchester City den im Sommer auslaufenden Vertrag von Sergio Agüero nicht verlängern würde, sind die «Skyblues» auf der Suche nach einem Nachfolger für den argentinischen Torgaranten. Nun berichtet die englische «The Times» über vier Stürmer, die beim Team von Pep Guardiola gehandelt werden sollen.

Demnach kämen neben Erling Haaland und Harry Kane auch Lautaro Martínez von Inter Mailand sowie André Silva von Eintracht Frankfurt infrage. Dortmund soll Haaland nicht gehen lassen wollen und Martínez hat bei Inter gerade einen neuen Vertrag unterschrieben, was einen Wechsel auch schwierig machen könnte.

Kane wird nach dem wahrscheinlichen Verpassen der Champions League wohl nicht in Tottenham bleiben, was ihn zu einer guten Option für den englischen Meister machen würde. Silva hat sich mit einer hervorragenden Saison in der Bundesliga auf den Radar des Champions-League-Finalisten geschossen.

Harry Kane 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
Position: Stürmer
Alter: 27
Marktwert: 120 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 46 Spiele, 31 Tore, 16 Vorlagen

André Silva 🇵🇹
Position: Stürmer
Alter: 25
Marktwert: 42 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 32 Spiele, 26 Tore, 10 Vorlagen

Harry Kane Bild: keystone

Könnte Lingard das Zünglein an der Waage bei Sancho-Verhandlungen sein?

Laut «The Sun» soll Borussia Dortmund beim Abgang von Jadon Sancho Interesse an Jesse Lingard haben. Der 28-Jährige spielt aktuell bei West Ham, steht aber bei Manchester United unter Vertrag. Die «Red Devils» sind der Favorit auf eine Verpflichtung von Sancho.

Borussia Dortmund fordert für den 21-Jährigen wohl rund 90 Millionen Euro Ablöse. Eine Summe, die ManUnited etwas senken wolle und daher Jesse Lingard im Tausch anbiete. Lingard spielt bei West Ham eine starke Rückrunde und die «Hammers» würden ihn auch gerne halten, doch die Gehaltsforderungen des Flügelspielers seien zu hoch. So könnte das Team von Ole Gunnar Solskjaer im Sommer Lingard und einen Betrag um die 70 Millionen Euro für Jadon Sancho zum Bundesligisten schicken.

Jadon Sancho 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
Position: Rechtsaussen
Alter: 21
Marktwert: 100 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 36 Spiele, 16 Tore, 19 Vorlagen

Jesse Lingard 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
Position: Offensives Mittelfeld
Alter: 28
Marktwert: 15 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 16 Spiele, 9 Tore, 4 Vorlagen

Bild: keystone

Seoane trifft sich mit Eintracht-Bossen

Das Trainer-Karussell in der Bundesliga dreht sich immer schneller, gleich mehrere Klubs sind noch immer auf der Suche nach einem neuen Chefcoach. Dazu gehört auch Eintracht Frankfurt, das nun offenbar YB-Trainer Gerardo Seoane ins Visier genommen hat. Gemäss der «Sport Bild» sind die Eintracht-Bosse sehr angetan vom 42-jährigen Luzerner, Finanzvorstand Oliver Frankenbach und Fussballdirektor Ben Manga seien für Gespräche bereits in die Schweiz gefahren.

Am Sonntag äusserte sich Seoane bei «Blue Sport» erstmals zu einem möglichen Wechsel in diesem Sommer: «Ich weiss, was ich hier bei YB habe. Wir haben eine sensationelle Zusammenarbeit und super Möglichkeiten zum Arbeiten. Aber als ambitionierter Trainer ist es klar, dass man irgendwann auch versucht, eine neue Herausforderung anzunehmen. Wenn einmal ein Verein kommen sollte, der die richtige Herausforderung darstellt, und ich spüre, dass ich mich da weiterentwickeln kann und man voll auf mich setzt, dann werde ich mir das überlegen», so der YB-Trainer.

Weitere Frankfurter Trainerkandidaten sind Oliver Glasner und Edin Terzic, Seoane wird dagegen auch von Bayer Leverkusen umgarnt. (pre)

Bild: keystone

Mourinho will White zur Roma holen

Brightons Verteidiger Ben White soll die Premier League verlassen, wenn es nach dem Willen von José Mourinho geht. Der Portugiese, der auf die neue Saison hin die AS Roma übernimmt, hat den Klub gebeten, mitzubieten. Auch Manchester United und Arsenal sollen stark an White interessiert sein, für den eine Ablösesumme von knapp 60 Millionen Franken im Raum steht. (ram)

Ben White 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
Position: Innenverteidigung
Alter: 23
Marktwert: 25 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 36 Spiele, kein Tor
Quelle: Sun

Bild: keystone

Monaco will Bürki und Boateng

Ex-Bayern-Trainer Niko Kovac hat die AS Monaco in dieser Saison wieder auf Vordermann gebracht, nun möchte er sein Team auf die kommende Saison weiter verstärken – mit zwei gestandenen Bundesliga-Profis: Wie «France Football» berichtet sind die Monegassen am Schweizer Torhüter Roman Bürki und an Innenverteidiger Jérôme Boateng dran.

Boateng ist nach zehn Jahren bei Bayern München ablösefrei zu haben. Der Weltmeister von 2014 wurde in den letzten Wochen aber auch mit mehreren Vertretern aus der Premier League in Verbindung gebracht. Bürki darf den Borussia Dortmund sechs Jahren für fünf Millionen Euro verlassen, ist bei Monaco aber nur eine von mehreren Optionen. Offenbar liebäugeln die Monegassen auch mit einer Leihe von Bayern-Ersatzkeeper Alexander Nübel. Dieser ist allerdings auch in Dortmund als neue Nummer 1 im Gespräch. (pre)

Roman Bürki 🇨🇭
Position: Torhüter
Alter: 30
Marktwert: 4 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 21 Spiele, 29 Gegentore

Jérôme Boateng 🇩🇪
Position: Innenverteidiger
Alter: 32
Marktwert: 10 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 37 Spiele, 2 Tore, 1 Vorlage

Bild: keystone

Cavani verlängert bei ManUnited

Edinson Cavani hat seinen Vertrag beim englischen Rekordmeister Manchester United um ein weiteres Jahr bis 2022 verlängert. Der 34-jährige Uruguayer war im vergangenen Oktober von Paris Saint-Germain zu den «Red Devils» gewechselt und erzielte in 35 Partien 15 Tore. Vor allem in der Europa League glänzte Cavani, in den Halbfinal-Partien gegen die AS Roma erzielte er vier Tore und bereitete drei weitere vor.

Die Verlängerung mit Cavani bedeutet wohl, dass Cristiano Ronaldo nicht zu seiner alten Liebe zurückkehren wird. Denn mit Anthony Martial und Marcus Rashford haben die «Red Devils» noch zwei weitere Mittelstürmer mit laufendem Vertrag im Kader. (pre)

Edinson Cavani 🇺🇾
Position: Mittelstürmer
Alter: 34
Marktwert: 7 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 35 Spiele, 15 Tore, 5 Vorlagen

Neymar verlängert bei PSG und verärgert den FC Barcelona

Superstar Neymar bleibt bei Paris Saint-Germain. Der Brasilianer hat seinen Vertrag nach langen Verhandlungen bis im Sommer 2025 verlängert. Neymar war 2017 bei seinem Transfer vom FC Barcelona mit 222 Millionen Euro der bis heute teuerste Fussballer der Welt.

Sein Ex-Verein sei überhaupt nicht erfreut über die Entscheidung des 29-Jährigen. Wie die «Sport Bild» berichtet, soll Barcelona vor einem Monat jemanden nach Paris geschickt haben, um sich die Forderungen von Neymar anzuhören. Dieser habe damals noch einen Wechselwunsch geäussert. Nun ist ein Transfer vom Tisch und die Katalanen fühlen sich angeblich betrogen und vom Brasilianer benutzt, nachdem sie mit ihm verhandelt haben.

Barça muss sich jetzt anderweitig verstärken, um in der Champions League wieder konkurrenzfähig zu werden. Nur so können sie Lionel Messi von einem Verbleib bei der «Blaugrana» überzeugen. (ram/nih)

Mohamed Salah wird bei PSG als Mbappé-Nachfolger gehandelt

Kylian Mbappé soll seinen Vertrag bei Paris Saint-Germain nicht verlängern wollen und einen Wechsel zu Real Madrid ins Auge gefasst haben. Die dadurch entstehende Lücke soll beim Team von Mauricio Pochettino mit Mohamed Salah gefüllt werden.

Der Ägypter, der noch beim FC Liverpool unter Vertrag steht, soll ebenfalls an einem Wechsel interessiert sein und beim noch amtierenden englischen Meister nicht mehr ganz glücklich sein. Wie der «Daily Mirror» berichtet, wäre Salah im Falle eines Weggangs von Mbappé der Favorit von Paris. Der 28-Jährige habe auch das Interesse vom FC Chelsea auf sich gezogen. (nih)

Mohamed Salah 🇪🇬
Position: Flügel
Alter: 28
Marktwert: 110 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 47 Spiele, 29 Tore, 5 Vorlagen

Bild: keystone

Draxler sagt den Bayern ab und verlängert wohl in Paris

Gemäss der französischen «L'Équipe» möchten Julian Draxler und Paris Saint-Germain ihre Zusammenarbeit über die laufende Saison hinaus verlängern. Der Vertrag des Deutschen wäre im Sommer nach vier Jahren in Paris ausgelaufen und er war auch beim FC Bayern im Gespräch gewesen.

Der deutsche Rekordmeister habe dem 27-Jährigen sogar ein besseres Gehalt geboten, doch die Perspektive unter Mauricio Pochettino habe Draxler schlussendlich von PSG überzeugt. Das neue Arbeitspapier habe demnach eine Gültigkeitsdauer von drei Jahren. (nih)

Julian Draxler 🇩🇪
Position: Mittelfeld
Alter: 27
Marktwert: 20 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 32 Spiele, 4 Tore, 7 Vorlagen

Bild: keystone

Peter Gulacsi verlängert ohne Ausstiegsklausel bei Leipzig

Der ungarische Torhüter war bei Borussia Dortmund im Gespräch und wäre aufgrund seiner Ausstiegsklausel über 13 Millionen Euro verhältnismässig günstig zu haben gewesen.

Wie die «Bild» berichtet, hat Peter Gulacsi sich nun mit RB Leipzig über eine Verlängerung des bis 2023 geltenden Arbeitspapiers bis 2025 geeinigt. Die Ausstiegsklausel wurde gestrichen. Für Yvon Mvogo, der von Leipzig nach Eindhoven ausgeliehen ist, heisst das nichts Gutes. Bei PSV droht er den Stammplatz durch die Verpflichtung von Joel Drommel zu verlieren und bei Leipzig käme er auch nicht am 31-jährigen Gulacsi vorbei. (nih)

Peter Gulacsi 🇭🇺
Position: Torhüter
Alter: 31
Marktwert: 12 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 44 Spiele, 42 Gegentore, 20 Spiele zu null

Liverpool sichert sich wohl Leipzigs Konaté

Laut Transferinsider Fabrizio Romano bekommt der noch amtierende englische Meister Verstärkung für die Abwehr. Demnach habe sich Liverpool mit Ibrahima Konaté über einen Fünfjahresvertrag ab Sommer geeinigt. Der 21-Jährige hatte das Interesse von mehreren Premier-League-Klubs auf sich gezogen.

Konaté steht seit 2017 bei RB Leipzig unter Vertrag und besitzt eine Ausstiegsklausel über etwa 35 Millionen Euro. Liverpool sei bereit, den Betrag zu bezahlen, um sich die Dienste des Franzosen zu sichern. (nih)

Ibrahima Konaté 🇫🇷
Position: Innenverteidiger
Alter: 21
Marktwert: 35 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 20 Spiele, 1 Tor

Bild: keystone

Mourinho übernimmt die AS Roma

Wenige Wochen nach seiner Entlassung bei Tottenham Hotspur Mitte April hat José Mourinho bereits wieder einen neuen Job: Er übernimmt ab Sommer den Serie-A-Klub AS Roma. «The Special One» folgt bei den «Giallorossi» auf Paulo Fonseca, der den Klub am Saisonende nach zwei Jahren verlassen muss.

«Wir sind begeistert und freuen uns, José Mourinho in der AS-Roma-Familie willkommen zu heissen», erklärte Vereinspräsident Dan Friedki. «Als grosser Champion, der auf allen Ebenen Trophäen gewonnen hat, wird José unserem ehrgeizigen Projekt enorme Führungsqualitäten und Erfahrung verleihen.»

Mourinho hat bei der Roma einen Dreijahresvertrag bis 2024 unterschrieben. Für den 58-jährigen Portugiesen ist es das zweite Engagement in der Serie A. Von 2008 bis 2010 coachte er Inter Mailand und führte die Mailänder in seiner letzten Saison zum historischen Triple aus Scudetto, Coppa und Champions League. Für den Starttrainer ist die Roma bereits seine neunte Station im europäischen Klub-Fussball. (pre)

Leverkusen bindet Wirtz langfristig

Bayer 04 Leverkusen hat den Vertrag mit Florian Wirtz vorzeitig um drei Jahre bis Ende Juni 2026 verlängert. Dies teilte der Bundesligist am 18. Geburtstag des offensiven Mittelfeldspielers mit. Der als Ausnahmetalent gehandelte Wirtz hat bereits 44 Spiele für Leverkusen bestritten. Ende März wurde er erstmals für die deutsche Nationalmannschaft aufgeboten, kam aber nicht zum Einsatz. (pre/sda)

Florian Wirtz 🇩🇪
Position: Offensives Mittelfeld
Alter: 18
Marktwert: 45 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 35 Spiele, 7 Tore, 8 Vorlagen

Lewandowski-Berater will wieder verhandeln

Trotz Vertrag bis im Sommer 2023 will sich Pini Zahavi, der Berater von Robert Lewandowski, schon bald mit den Verantwortlichen von Bayern München treffen. Falls ein Klub dazu bereit ist, rund 60 Millionen Euro zu bezahlen, winkt dem polnischen Goalgetter auf der Insel eine Gehaltserhöhung. Zuletzt gab es Gerüchte, wonach Real Madrid diese Summe für Lewandowski ausgeben will. (ram)

Robert Lewandowski 🇵🇱
Position: Sturm
Alter: 32
Marktwert: 60 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 37 Spiele, 43 Tore
Quelle: Sportbild

Bild: keystone

BVB-Sportdirektor Zorc: «Sancho dürfte gehen, Haaland nicht»

In einem Interview mit der ARD erklärte Michael Zorc, dass man Jadon Sancho im letzten Jahr versprochen hat, ihn diesen Sommer «unter bestimmten Voraussetzungen» ziehen zu lassen. Der Flügelspieler wurde letzte Saison oft mit Manchester United in Verbindung gebracht, verlängerte dann aber seinen Vertrag bei den Borussen bis 2023.

Weiter stellt der Sportdirektor von Borussia Dortmund klar, dass es eine solche Vereinbarung bei Erling Haaland nicht gebe. Der Norweger und vor allem sein Berater Mino Raiola drängten zuletzt auf einen Wechsel in diesem Sommer. Dies wird laut Zorc jedoch nicht passieren. Die Ausstiegsklausel in Haalands Vertrag gilt erst ab Sommer 2022 und vorher will Dortmund ihren Stürmer nicht gehen lassen. (nih)

Jadon Sancho 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿
Position: Flügel
Alter: 21
Marktwert: 100 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 34 Spiele, 12 Tore, 18 Vorlagen

Erling Haaland 🇳🇴
Position: Stürmer
Alter: 20
Marktwert: 110 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 38 Spiele, 37 Tore, 11 Vorlagen

Bild: keystone

BVB-Star Piszczek beendet Profikarriere

Für Lukasz Piszczek ist im Sommer Schluss. Der polnische Rechtsverteidiger von Borussia Dortmund wird seine Profikarriere beenden. «Ihr wisst nicht, wie kaputt ich bin», sagte der 35-Jährige in einem Interview mit «bundesliga.com».

Komplett aufhören will er mit dem Fussball aber nicht, auf Amateurlevel soll es für ihn weitergehen. «Ich werde nach Polen zurückkehren und – nur zum Spass – für meinen alten Klub LKS Goczalkowice spielen. Es hat nichts mehr mit Profifussball zu tun, ich werde mich dort einfach fit halten.» Sein Vater ist Vizepräsident des Vereins. Dazu wolle Piszczek sich um die Jugendausbildung des Klubs kümmern. Aktuell spielt LKS Goczalkowice in der 3. Liga Polens.

Nach 14 Jahren in Deutschland wird Piszczek also wieder in seine Heimat ziehen. 2007 wechselte er zu Hertha BSC und machte dort seine ersten Erfahrungen in der Bundesliga. Nach dem Abstieg mit dem Hauptstadtklub 2010 ging er zum BVB, wo er – Stand heute – 378 Pflichtspiele machte.

Mit der Borussia gewann «Pischu», wie er von Teamkollegen genannt wird, zwei Meistertitel und zweimal den DFB-Pokal. Zusammen mit seinen Landsmännern Jakub Błaszczykowski und Robert Lewandowski prägte er zudem eine kleine polnische Ära in Schwarz-Gelb. (zap/t-online)

Lukasz Piszczek 🇵🇱
Position: Rechtsverteidiger
Alter: 35
Marktwert: 1,3 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 15 Spiele, 1 Tor

Bild: keystone

Salzburgs Trainer Marsch übernimmt RB Leipzig im Sommer

RB Leipzig hat den Nachfolger des zu Bayern München wechselnden Julian Nagelsmann gefunden. Der Bundesligist gab am Donnerstagmorgen bekannt, dass der bei Salzburg tätige Amerikaner Jesse Marsch zur Saison 2021/22 Trainer der Leipziger wird.

Der 47-jährige Marsch ist seit langem Mitglied des Fussball-Imperiums des Getränkeherstellers Red Bull. Der Wechsel nach Leipzig ist für ihn eine Rückkehr. Vor drei Jahren hatte er von den New York Red Bulls zum Klub in Sachsen gewechselt, bei dem er als Assistent von Trainer Ralf Rangnick gewirkt hatte. Seit 2019 war er der Chef an Salzburgs Seitenlinie und gewann den österreichischen Meistertitel 2020.

Oliver Mintzlaff, Geschäftsführer bei RB Leipzig, zeigt sich erfreut: «Mit Jesse Marsch konnten wir unseren Wunschkandidaten als neuen Cheftrainer verpflichten und die wichtigste Position im sportlichen Bereich schnell mit einem Top-Trainer nachbesetzen.» Marschs Nachfolger bei Salzburg wird der Deutsche Matthias Jaissle, der aktuell das Salzburger Farmteam FC Liefering in der zweithöchsten österreichischen Liga betreut. (nih/sda)

Nagelsmann übernimmt die Nachfolge von Flick

Er war der Wunschkandidat als Nachfolger für Trainer Hansi Flick, nun ist sein Wechsel perfekt: Julian Nagelsmann schliesst sich dem FC Bayern an.

Nachdem Hansi Flick seinen Wunsch geäussert hat den FC Bayern im Sommer zu verlassen, suchte der Rekordmeister nach einem Nachfolger. Nun haben die Münchner ihren Wunschkandidaten bekommen. Julian Nagelsmann bekommt einen Vertrag bis 2026 und wird das Traineramt ab Sommer übernehmen. Das gab der Verein am Dienstagmorgen bekannt.

Nagelsmann war seit 2019 Cheftrainer bei Ligakonkurrent RB Leipzig. Nachdem die Bayern bei ihm angefragt hatten, bat Nagelsmann seinen Klub, den noch bis 2023 laufenden Vertrag aufzulösen. Während die Münchner den vakanten Trainerposten nun zur kommenden Saison besetzt haben, muss sich RB sowohl um einen neuen Coach als auch einen neuen Sportdirektor kümmern. Markus Krösche verlässt die Leipziger ebenfalls. (zap/t-online)

Lille-Keeper Maignan zu Milan statt zum BVB

Aufatmen bei Marwin Hitz und Roman Bürki: Auf der Suche nach einer neuen Nummer 1 im Tor hat Borussia Dortmund zunächst den Kürzeren gezogen. Gemäss «Sport1» wechselt Lille-Torhüter Mike Maignan nicht zum BVB, sondern zur AC Milan. Demnach werden die «Rossoneri» eine Ablöse von rund 15 Millionen Euro für den Franzosen hinblättern.

Die Borussen-Bosse müssen nun weiterhin den Torhüter-Markt sondieren. Klar ist aber: Sie werden nur dann auf dem Transfermarkt aktiv, wenn Bürki den Klub trotz Vertrags bis 2023 verlässt. Bislang liegen dem Schweizer allerdings noch keine interessanten Angebote vor. (pre)

Mike Maignan 🇫🇷
Position: Torhüter
Alter: 25
Marktwert: 25 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 43 Spiele, 35 Gegentore

Bild: keystone

Ibrahimovic verlängert mit Milan

Zlatan Ibrahimovic verlängert seinen im Sommer auslaufenden Vertrag mit der AC Milan um ein Jahr. Der bald 40-jährige Stürmer kehrte im Januar 2020 zu den Mailändern zurück und schoss seither in 45 Partien 28 Tore. (abu/sda)

Alaba für fünf Jahre zu Real Madrid

David Alaba wird Bayern München im Sommer nach 13 Jahren verlassen und zu Real Madrid wechseln. Wie «Sky» berichtet, hat der 28-jährige Österreicher bei den Königlichen einen Fünfjahresvertrag unterschrieben. Weil Alabas Vertrag ausläuft, kann er ablösefrei wechseln.

Offiziell bestätigt ist der Transfer noch nicht, jedoch hat es Joshua Kimmich am Dienstagabend bereits indirekt bestätigt: «Er hat hier alles gewonnen. Real Madrid ist auf jeden Fall ein würdiger Verein, würde ich mal sagen», erklärte der Bayern-Antreiber. (pre)

David Alaba 🇦🇹
Position: Verteidiger
Alter: 28
Marktwert: 55 Mio. Euro
Bilanz 2020/21: 41 Spiele, 2 Tore, 5 Vorlagen

Bild: keystone

Mason übernimmt von Mourinho

Die Verantwortlichen von Tottenham Hotspur haben einen Tag nach der Entlassung von José Mourinho den früheren Spieler Ryan Mason als Interimstrainer engagiert. Die Vereinbarung gilt bis zum Ende der Saison.

Mason übernimmt die Verantwortung für die Mannschaft im Alter von knapp 30 Jahren und wird damit der jüngste Chefcoach in der Premier League sein. Der in der vereinseigenen Akademie ausgebildete Mason spielte bis 2016 für Tottenham. Seine Karriere musste er zwei Jahre später bei Hull City wegen eines Schädelbruchs beenden. Er war zuletzt in der Nachwuchsabteilung der Spurs tätig. (ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren

(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

5 CHF

15 CHF

25 CHF

Anderer

Das sind die 45 teuersten Fussball-Transfers der Welt

1 / 47

Das sind die 45 teuersten Fussball-Transfers der Welt

quelle: epa/epa / guillaume horcajuelo

Betrinken und Beklagen mit Quentin

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Bill Gates hatte eine Affäre – und Melinda wusste offenbar davon

Bill Gates hatte eine Affäre mit einer Microsoft-Mitarbeiterin. Offenbar war die Liaison ein Grund dafür, dass Gates 2020 den Verwaltungsrat des Software-Konzerns verliess.

Als Microsoft -Mitgründer Bill Gates im März vergangenen Jahres verkündete, seinen Sitz im Verwaltungsrat des Software-Giganten zur Verfügung zu stellen, war die Überraschung gross – schliesslich wurde Gates erst drei Monate zuvor in dem Gremium bestätigt.

Seine Begründung damals: Er wolle sich in der Zukunft noch mehr um die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung kümmern. Was zu der Erzählung passte: Am gleichen Tag trat Gates auch aus dem Verwaltungsrat von Berkshire Hathaway zurück, der …

Link zum Artikel

Football news:

Todin erinnert sich an die Euro 2004: Er hätte sich beinahe in die Fugen geschlagen, sich gegen den jungen Cristiano verteidigt und die Aufregung des Brückenbauers verstanden
Gareth Southgate: Wir dürfen keine Fußball-Snobs sein. Englands Trainer Gareth Southgate hat sich für das Spiel seiner Mannschaft gegen Kroatien 2020 ausgesprochen
Leonid Slutsky: Immer noch sicher, dass die Nationalmannschaft von Finnland-der Außenseiter unserer Gruppe. Sie hatten großes Glück gegen Dänemark
Ich bin kein Rassist! Arnautovic entschuldigte sich für Beleidigungen gegen Spieler aus Nordmazedonien
Gary Lineker: Mbappé ist ein Weltstar, er wird Ronaldo ersetzen, aber nicht Messi. Leo macht Dinge, die andere nicht können
Der spanische Fan fährt seit 1979 zu den Spielen der Nationalmannschaft. Er kam mit der berühmten Trommel zur Euro (hätte ihn während des Lockdowns verlieren können)
Ronaldo hat bei der Pressekonferenz die Sponsorencoca Cola weggeräumt. Cristiano ist hart gegen Zucker - wirbt nicht einmal damit Und verbietet dem Sohn, Limonade zu trinken