Switzerland

Journalistin auf Malta getötet: Weitere Anklage im Fall von ermordeter Journalistin auf Malta

Den beiden werde Beihilfe zum Mord vorgeworfen, da sie im Verdacht stünden, die Autobombe beschafft zu haben, die die Bloggerin im Oktober 2017 getötet hatte, hiess es am späten Mittwochabend im Gericht in Valletta. Die Männer bestritten demnach die Mittäterschaft sowie Sprengstoff besessen zu haben oder Teil einer kriminellen Organisation zu sein.

Die Bloggerin war am 16. Oktober 2017 in ihrem Auto in die Luft gesprengt worden. Sie hatte über Korruption in Politik und Wirtschaft in ihrem Land recherchiert. In Malta läuft ausserdem ein weiteres Verfahren gegen einen mutmasslichen Drahtzieher der Tat.

Die beiden nun Angeklagten wurden bereits am Dienstag festgenommen. Sie gehören zu vier Männern, die sich im Fall Caruana Galizias und in anderen Verfahren verantworten müssen. Die Polizei geht davon aus, alle im Fall der ermordeten Journalistin involvierten Personen festgenommen zu haben, wie ein Ermittler am Mittwoch vor Journalisten sagte.

Am Dienstag hatte sich ein Angeklagter in dem laufenden Prozess überraschend schuldig bekannt. Damit löste er eine Wende in dem Verfahren in Valletta aus, in dem drei Männer wegen Mordes angeklagt sind und bisher ihre Schuld bestritten hatten. Die anderen beiden Männer änderten ihre Aussagen zunächst nicht.

Football news:

UEFA-Präsident: Schauen Sie sich die Bayern an: Sie haben keine Schulden und sie haben die Champions League gewonnen. Rummenigge, Watzke und Al-Khelaifi haben mir sehr geholfen
Die Fans von Manchester United eine Protestaktion gegen die Глейзеров blockieren Eingänge auf der Basis des Clubs: Wir entscheiden, wenn Sie spielen
Perez und Agnelli sind sich sicher: 90 Minuten sind viel für Spiele. Vor drei Jahren wollte man offiziell eine Stunde spielen, aber mit Zeitstopp wurde die Idee vom heutigen RFS-Stadtrat für die Schiedsrichter erklärt. Die Superliga ist schnell abgestürzt, aber Florentino Perez hat noch ein kontroverses Thema: Wenn junge Leute sagen, dass Fußballspiele zu lang sind, dann ist das Spiel uninteressant, oder wir müssen einfach die Zeit reduzieren
Ceferin über die Super League: Barcelona enttäuschte am wenigsten. Laporte ist ein schlauer Verhandler und fand eine Ausstiegsstrategie
Perez über Ramos' Vertrag: Ich liebe Sergio als Sohn, aber wir haben noch keine Einigung erzielt. Mit Modric hat sich Real-Präsident Florentino Pérez längst auf die Verträge von Verteidiger Sergio Ramos und Innenverteidiger Luka Modric geeinigt
Fernandinho: Keiner von denen, die das Spiel lieben, hat die Super League unterstützt. Fußball - Bundesligist Manchester City hat Fernandinho seine Haltung zur Aussetzung des Europa-Super-League-Projekts zum Ausdruck gebracht
Als Reaktion auf die Bedrohung durch die Super League vor 30 Jahren wurde die Champions League gegründet. Die Reformer wählten das kleinere Übel-so entstanden die Superklubs in den 80er-Jahren