Switzerland

Josi skort und Nashville gewinnt

Bei den Predators glänzte Stürmer Craig Smith mit drei Toren. Für den 30-jährigen Amerikaner war es der erste Hattrick in der NHL. Beim 5:0 durch Craig liess sich Roman Josi mit einem herrlichen Zuspiel einen Assist notieren.

Für den Berner Verteidiger war es der 56. Skorerpunkt in dieser Saison, womit er sein Punktetotal aus dem letzten Jahr egalisierte. Zu seiner persönlichen Bestmarke aus der Saison 2015/16 fehlen Josi nur noch fünf Skorerpunkte; auf den Schweizer Rekord von Timo Meier aus der Vorsaison noch deren zehn. Bis zum Ende der Qualifikation bestreitet Nashville, das knapp hinter den Playoff-Rängen klassiert ist, noch 26 Spiele.

Fialas Punkteserie gerissen

Für Kevin Fiala endete bei Minnesotas 3:4-Heimniederlage nach Verlängerung gegen die New York Rangers eine schöne Serie. Nach fünf Spielen, in denen der Ostschweizer immer mindestens einen Skorerpunkt verzeichnet hat, war er erstmals an keinem Treffer seiner Mannschaft beteiligt.

Eine Niederlage setzte es auch für Gaëtan Haas mit den Edmonton Oilers ab. Das Team des Jurassiers, der erneut in der zweiten Sturmreihe als Center zum Einsatz kam, verlor bei den Tampa Bay Lightning 1:3.

Hischier vor Comeback

Zu Siegen kamen hingegen Jonas Siegenthaler mit den Washington Capitals (3:2 bei den Colorado Avalanche) und Mirco Müller mit den New Jersey Devils (4:1 gegen die Detroit Red Wings). New Jersey musste dabei erneut auf Nico Hischier verzichten. Der Walliser Stürmer, der seit zwei Wochen an einer Knieverletzung laboriert, hat das Training jedoch wieder aufgenommen und könnte bereits in der Nacht auf Samstag im Auswärtsspiel gegen die Carolina Hurricanes sein Comeback geben.

Football news:

Bayern-Vorstandsmitglied: das Spiel gegen Chelsea wird nicht einfach. Barcelona und Napoli sind sehr erfahrene Teams
Wolverhampton-Trainer Nunu wurde im Juni zum besten Spieler des Jahres gekürt
Barcelona-Direktor amor: Wir warten auf das Finale mit Napoli. Wir konzentrieren uns darauf, die Saison so gut wie möglich zu beenden
Quarantäne-Auslosung Champions League: bildeten ein Netz (Barcelona kann in 1/2 zu Bayern gehen), kommunizierten per Video, Juninho kam aus dem Haus
Henderson könnte wegen einer Knieverletzung den Start in die nächste Saison verpassen
RB Leipzig-Atlético Madrid im Viertelfinale der Champions League. Die Madrilenen haben zum 8.mal in Folge Deutsche Teams in die Playoffs geführt
Hoffenheims Direktor über den Abgang der Bayern-Junioren: es tut uns weh, weil wir die ganze Arbeit in der Akademie für Sie machen