Switzerland

Job-Angebot für «Digital Natives»: Schweiz Tourismus sucht Tiktoker

Schweiz Tourismus setzt auf Tiktok. Mit dem Videoportal wollen sie vor allem Jugendliche erreichen. Die Organisation sucht aus diesem Grund «Digital Natives». Vier Tiktoker will Schweiz Tourismus anstellen, die regelmässig Videos über das Land posten sollen.

Die Stellenanzeige wird auf verschiedenen Social-Media-Plattformen gepostet. Darin heisst es: «Für den vielleicht tollsten Job der Schweiz suchen wir ab sofort Leute mit Freude am Digitalen. Dein Büro ist die Schweiz, dein Werkzeug das Smartphone. Du reist durchs Land, filmst die schönsten, spektakulärsten und unterhaltsamsten Momente.» Die Bewerber müssen mindestens 16 Jahre alt sein und werden als Freelancer angestellt.

Die Tiktok-Geschichten für Schweiz Tourismus dürfen auch «wild» sein

«Wir versprechen uns viel durch die Zusammenarbeit mit jungen Tiktokern», so Dominic Stöcklin, Leiter Social Media bei Schweiz Tourismus. «Zusammen mit ihnen wollen wir Videoinhalte produzieren; Geschichten erzählen, die frisch, authentisch und durchaus mal etwas wild daherkommen dürfen. Wir lernen dadurch, wie die zukünftige Zielgruppe tickt, und wie wir sie emotional abholen können.»

In der Mitteilung von Schweiz Tourismus heisst es: Es gibt zurzeit keine Social-Media-Plattform, die dafür besser geeignet wäre als das Videoportal Tiktok. Der durchschnittliche Tiktok-User ist unter 23 Jahre alt und mehrheitlich weiblich. Schätzungen zufolge bewegen sich bereits über 500'000 Schweizerinnen und Schweizer regelmässig auf dem sozialen Videoportal. Weltweit wurde die Tiktok-App bis Ende 2019 über 1,5 Milliarden Mal runtergeladen. Zum Vergleich: Nur die zwei Apps WhatsApp und Facebook Messenger erzielten höhere Werte. Genug Gründe für Schweiz Tourismus, um selbst auf Tiktok mit dem Account @switzerlandtourrism aktiv zu werden.

Schweiz Tourismus ist in China auf den Plattformen Weibo, WeChat und RenRen vertreten. Im Rest der Welt hat ST neben Facebook und Instagram auch Konten bei Twitter, Pinterest, LinkedIn, TripAdvisor und neu eben auch auf Tiktok.

Tiktok – App der Stunde bei den Jungen

Tiktok bringt noch mehr Geschwindigkeit unter die Social-Media-Plattformen. Wer hier ein verspieltes Video mit den richtigen Schlagworten (Hashtags) zur richtigen Zeit postet, erreicht schnell ein junges Millionenpublikum. Die maximal 60 Sekunden langen Aufnahmen hübschen die Tiktoker mit Filtern und visuellen Effekten auf. Meist handelt es sich um kurzlebige Unterhaltung: Tänze, Hundevideos, Streiche. Im Hintergrund läuft meist ein Schnipsel aus einem Popsong. Tiktok gehört dem chinesischen Unternehmen Bytedance. Die abgespielten Daten liegen auf Servern der Volksrepublik China. Das Jungunternehmen hat bereits einen Börsenwert von 75 Milliarden Dollar – das ist dreimal so viel wie der von Snapchat. Auf Tiktok gibts schnelle Unterhaltung – für Teenies, von Teenies. Gerade das zieht nun immer mehr Firmen an.