Switzerland

Ja zu Sozialdetektiven: Bürgerliche träumen schon von Verschärfungen

Die Stimmbürger haben der Observation von Sozialhilfebezügern zugestimmt. Für SVP und FDP ist das eine Niederlage.

Verdeckte Observationen sind nun erlaubt: Sozialdetektiv bei der Arbeit.

Verdeckte Observationen sind nun erlaubt: Sozialdetektiv bei der Arbeit.

Foto: Ennio Leanza (Keystone)

Das Resultat lässt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig: 68 Prozent aller Stimmbürgerinnen und Stimmbürger im Kanton Zürich sprechen sich dafür aus, dass Sozialämter ihre Klienten verdeckt observieren lassen dürfen, wenn sie den Verdacht haben, dass diese zu Unrecht Sozialhilfe beziehen. Das Ja an sich ist nicht überraschend. Dass es so klar ausfallen würde, war hingegen nicht zu erwarten. Denn das Gesetz war umstrittener, als das Abstimmungsresultat glauben macht.

Nimmt man den Wähleranteil jener Parteien zum Massstab, die sich für ein Nein aussprachen, hätte das Rennen auch anders herauskommen können: SVP, FDP, Grüne und AL kommen zusammen auf einen Wähleranteil von 55 Prozent. Zudem sprachen sich auch 49 Gemeinden, darunter grosse Ortschaften wie Dietikon und Regensdorf, explizit gegen die neuen Regeln aus. Doch auch dort sagten die Stimmbürger teils sehr deutlich Ja. Was dabei auffällt: Es gibt kaum einen Stadt-Land-Graben. Weniger als 60 Prozent Ja gab es gerade mal in einem guten Dutzend Gemeinden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Es war eine schwierige Woche, wir wussten, dass wir gegen Sampdoria Genua (1:1) nicht auf unserem Niveau gespielt haben, und wollten uns heute verbessern
Fußball auf der Rhön ist unsere Kindheit. 90-E, ALE, junge Elagin, Beckham und Сульшер
Messi führt den 45.Clásico. Er wiederholte Ramos-Rekord: Real Madrid und der FC Barcelona treffen am 30.Spieltag in La Liga aufeinander. Der katalanische Stürmer Lionel Messi gastiert zum 45.Mal im Clásico. Er wiederholte den Rekord von Real-Verteidiger Sergio Ramos, der das heutige Spiel wegen einer Verletzung verpasst hatte
Tuchel über 4:1 gegen Crystal Palace: Chelsea hat die erste halbe Stunde perfekt gemacht. Wir waren hungrig und aggressiv
Braithwaite baut mit seinem Onkel Häuser in den USA. Helfen Sie den Dunkelhäutigen, reicher zu werden - sie wollen 100 Tausend von ihnen Millionäre machen
Mauricio Pochettino: Bayern ist die beste Mannschaft der Welt. PSG-Trainer Mauricio Pochettino sagte nach dem 1:1-Sieg: Ich denke, dieses Spiel war wichtig. Wir sind im Rennen um den Titel. Es gibt keinen Druck, wir müssen effektiv handeln. Heute haben wir gezeigt, dass wir Kämpfer sind. Wir kämpfen gleichzeitig in drei Turnieren, und das macht es schwieriger
Messi, Dembélé, Langle, de Jong, Pedri und Dest - am 30.Spieltag der Champions League treffen Real Madrid und der FC Barcelona aufeinander