Switzerland

Itten trifft in der Europa League: Aubameyang rettet Arsenal gegen Seferovic!

Erst in der 87. Minute zieht Arsenal im Duell mit Benfica in den Achtelfinal ein. Cedric Itten trifft unterdessen für die Rangers und Hoffenheim scheitert an Molde, Napoli an Granada. Das Roundup der Sechzehntel-Final-Partien in der Europa League.


Granit Xhaka und der FC Arsenal zittern sich im Rückspiel gegen Haris Seferovic und Benfica in die Achtelfinals. Aber Mann, war das knapp! Nach dem 1:1 im Hinspiel gehen die Londoner zuhause erst einmal in Führung. Doch Benfica dreht das Spiel, führt in der 61. Minute plötzlich 2:1 und hat damit ein Auswärtstor mehr auf dem Konto. Dann gleicht Tierney aus. Und in der 87. Minute schiesst Aubameyang mit seinem zweiten Treffer sein Arsenal doch tatsächlich noch eine Runde weiter.
Die Tore:
Die Schweizer: Sowohl Granit Xhaka als auch Haris Seferovic stehen in ihren Teams in der Startformation. Xhaka spielt für die Gunners durch, Seferovic wird in der 57. Minute ausgewechselt.


Die Tore: 9. Morelos 1:0, 31. Refaelov 1:1, 46. Patterson 2:1, 55. Kent 3:1, 57. Lamkei Ze 3:2, 79. Barisic (Pen.) 4:2. 90.+3 Itten (Pen.) 5:2.
Der Schweizer: Cedric Itten wird bei den Rangers in der 84. Minute eingewechselt – und verwandelt in der Nachspielzeit einen Penalty.


Tottenham hat in der Partie, die bereits am Mittwoch stattfindet, richtig Freude daran, gegen den Wolfsberger AC zu kicken. Die Spurs hauen in London den Ösis auch im Sechzehntelfinal-Rückspiel die Bude voll. Nach dem 4:1 am letzten Donnerstag in Budapest lautet das Skore dieses Mal 4:0. Besonders sehenswert ist der Führungs-Treffer von Dele Alli. Mittels Fallrückzieher aus zwölf Metern erzielt der 24-jährige Engländer das 1:0. Ein Tor zum mit der Zunge schnalzen.
Die Tore:

Europa League: Alle 1/16-Final-Duelle im Überblick

Football news:

Robert Lewandowski: Holand könnte der beste Stürmer der Welt sein. Bayern-Stürmer Robert Lewandowski hat über den Stürmer von Borussia Dortmund, Erling Holanda, großes Potenzial
Die entscheidende Clásico-Frage lautet: Wer wird Ballbesitz haben? Davon hängt direkt die Wirksamkeit von Messi
Stars und Klubs boykottieren soziale Netzwerke wegen Rassismus: Henri und Swansea-schon, Tottenham droht nur mit modernen Problemen
Albert Ferrer: Die Trophäen für Barça sind in dieser Saison nicht das Wichtigste. Koeman hat eine beeindruckende Arbeit geleistet, er baut das Projekt
Сульшер über 1:6 Ort: Manchester United fiel auf den Trick und habe löschen. Wir haben gelernt, dass man auf nichts reagieren kann
Piqué kann mit Real Madrid auf Sticheleien spielen. Barcelona-Verteidiger Gerard Piqué kann mit Real Madrid in der 30.Runde der Champions League spielen. Nach As-Informationen hat sich der Spanier gestern Abend einen Stich ins Knie zugezogen, damit er am Clásico teilnehmen kann. Ärzte haben bestätigt, dass solches Verfahren die einzige Chance von Piqué ist, auf das Feld zu kommen, weil während des Spiels der Schmerz, den der Fußballer erfährt, ihm nicht erlauben wird, auf dem Maximum zu handeln
Klopp über 8 Pflichtspiele ohne Heimsieg: Liverpool fehlt den Fans. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat sich über die Probleme geäußert, die die Mannschaft in dieser Saison in den Heimspielen hat