Switzerland

Ist St.Gallen Hauptstadt oder bloss ein grosses Dorf? Maria Pappa wagt den Hosenlupf mit dem Kanton

Welche Hauptstadt wollen wir? Die brisante Frage stellt St.Gallens neue Stadtpräsidentin Maria Pappa. Der Stein des Anstosses: eigentlich eine Bagatelle.

Stefan Schmid

Die Kantonsregierung will das Berufs- und Weiterbildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe von St. Gallen nach Rorschach verlegen. Ist günstiger dort. Da haben die Sparfüchse zugeschlagen. Pappa kritisiert zu recht, dass der Kanton damit die Absicht der Stadt hintertreibe, rund ums Kantonsspital einen Schwerpunkt mit Firmen aus dem Gesundheitsbereich anzusiedeln.

Doch es geht um mehr: Will dieser Kanton seine Kräfte weiterhin verzetteln, indem er es allen Regionen irgendwie recht machen will, ja angesichts der Zentrifugalkräfte auch recht machen muss? Oder hat man trotz schwieriger Geografie den Mut, die Hauptstadt bewusst strategisch zu stärken?

Die Ostschweiz hat im Wettbewerb der Regionen bessere Karten mit einem attraktiven Zentrum. Eine Hauptstadt, die lebt, die sich weiter entwickelt, die vielfältige Angebote bereithält.

Das zieht junge, gut ausgebildete Arbeitskräfte an – und hält diese hier.

Nüchtern betrachtet, dürfte es für die Stadt schwierig werden, mehr vom Kuchen zu bekommen. Das Land ist im Kantonsrat in der Mehrheit. Die urbanen Zentren – nebst St. Gallen vielleicht noch Wil und Rapperswil – sind in der Summe zu schwach, um der kantonalen Politik den Stempel aufzudrücken.

Maria Pappa müsste es also gelingen, die Landbevölkerung und deren politische Repräsentanten für eine mutigere Hauptstadtpolitik zu gewinnen – im Interesse der ganzen Ostschweiz. Eine schwierige, wenn auch nicht unlösbare Aufgabe.

So berechtigt die Kritik am Kanton ist: Dabei darf man es nicht bewenden lassen. Wichtiger sind hartnäckige Überzeugungsarbeit, geschickte Allianzen und ein Gespür für das richtige Vorgehen. Die Regierung krebst beim Standortentscheid bereits zurück. Eins zu null für Maria Pappa.

Football news:

Laporte wurde erneut Präsident von Barcelona. Mit ihm nahm der Klub 6 Trophäen im Jahr 2009
Mourinho über 4:1 mit Palas: Gute Woche. Wenn man in der letzten Minute der ersten Halbzeit fehlt, gibt es eine Tendenz, in die Umkleidekabine zu gehen und die zweite Halbzeit mit Bedauern über das verpasste Tor zu beginnen
Mit diesem Ergebnis stieg José Mourinho vom 8.Auf den 6. Platz in der Meisterschaft und überholte West Ham und Liverpool. Der FC Liverpool rutschte in der Tabelle auf den 8.Tabellenplatz ab. In 28 Spielen holten die Roten 43 Punkte. Nach verlorenen Punkten geht das Team von Jürgen Klopp auf Platz 9-sie können vor Aston Villa, erzielte 40 Punkte in 26 Spielen
Xavi gewann die 6. Trophäe in seiner Trainerkarriere. Sein Al-Sadd wurde der Champion von Katar
Laporte liegt vor der Stiftung und entscheide nach den Ergebnissen der Wahl des Barça-Präsidenten Ab 22:00 Uhr insgesamt 35013 Mitglieder, weitere 20663 Personen stimmten per Post ab
Sulscher gewann mit Manchester United alle 3 Auswärtsspiele bei Man City. Für Trainer Ole-Gunnar Sulscher ist es das dritte Spiel mit den Citizens zu Gast und in allen drei Spielen hat er gewonnen. Zuvor hatte Manchester United City im Etihad Stadium geschlagen
Liverpool nur schlechter: wieder verloren zu Hause (6. Spiel in Folge!Auch der Antirekord von APL auf Schlägen ohne Tore