Switzerland

Interview zu Bundesplatz-Protest: «Lehrlinge gibt es in der Klimabewegung kaum»

Was hat die Aktion der Schweizer Klimajugend auf dem Bundesplatz gebracht ausser Aufmerksamkeit? Und wer macht da eigentlich mit? Antworten von Protestforscher Philip Balsiger.

Radikal, akademisch, gut organisiert: Klimaaktivisten auf dem Bundesplatz in Bern.

Radikal, akademisch, gut organisiert: Klimaaktivisten auf dem Bundesplatz in Bern.

Foto: Peter Klaunzer (Keystone)

Schweizer Klimaaktivisten haben diese Woche Gesetzesverstösse begangen und wurden von Polizisten weggetragen. Eine neue Strategie der Bewegung?

Sie berufen sich damit auf die Tradition des zivilen Ungehorsams. Dabei geht es meist darum, bewusst gegen Gesetze zu verstossen, die als illegitim angesehen werden. Ein berühmtes Beispiel sind die Sit-ins von schwarzen Bürgerrechtlern in den USA in den 60er-Jahren – sie haben sich an Theken in Restaurants gesetzt, in denen Schwarze nicht bedient wurden. Im Falle der Besetzung des Bundesplatzes geht es aber weniger darum, die Illegitimität des Demonstrationsverbots an sich zu thematisieren, als um die Dringlichkeit der Klimaproblematik.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Ronaldo hat sich geschoren: der Erfolg wird an den Hürden gemessen, die man überwinden muss: der Stürmer von Juventus Turin und Portugals Nationalspieler Cristiano Ronaldo hat sein Image verändert
Die UEFA über die Europäische Premier League: Sie wird sich unweigerlich langweilen. Die Champions League ist das beste Turnier der Welt
Salzburg hat Holland und Minamino verkauft - und hat bereits neue potenzielle stars geholt. Die Saison begann mit 35 Toren in 8 spielen, Lok traf mit Bayern München, Atlético Madrid und RB Salzburg in die starke Champions-League-Gruppe. Das Nikolic-Team startet mit den österreichern-dem rätselhaftesten Gegner und potenziellen Konkurrenten um Platz drei
Sulscher traf zweimal für Tuchel: erst klärte Er die Linie (half bei der Abwehr), dann ließ er Pogba (half bei der Attacke) rechtzeitig frei, Lukomski zerlegt den Sieg von Manchester United gegen PSG
Barcelona-die erste Mannschaft, für die zwei 17-jährige Spieler Im Champions-League-Spiel erzielten
Die Entwicklung von Atalanta hat einen entscheidenden Punkt erreicht: der Klub wird sich bald entweder zu Napoli oder zu Roma entwickeln. Miranchuk ist ein Symbol für Veränderungen
Sharonov trat in den Trainerstab von Zypern Paphos