Switzerland

Interview mit dem Taskforce-Chef: «Wir gehen mit den Öffnungen ein beträchtliches Risiko ein»

Präsident Martin Ackermann sagt, die wissenschaftliche Corona-Taskforce habe dem Bundesrat empfohlen, mit grossen Öffnungen zu warten.

Herr Ackermann, wie beurteilen Sie die vom Bundesrat beschlossenen Öffnungsschritte?

Aus wissenschaftlicher Sicht geht man mit diesen Öffnungen ein Risiko ein – nicht nur epidemiologisch, sondern auch wirtschaftlich und gesellschaftlich.

Sie sind also skeptisch?

Die Modellierungen der Taskforce zeigen eindeutig, dass schnelle Öffnungsschritte mit grossen Risiken verbunden sind. Die Empfehlung der Taskforce war deshalb, mit grösseren Öffnungen zu warten. Ich akzeptiere aber, dass die politischen Entscheide nicht immer der Empfehlung der Wissenschaft folgen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Griezmann sprach mit Hamilton und besuchte die Mercedes-Boxen beim Großen Preis von Spanien
Barcelona fühlt, dass Neymar sie benutzt hat. Er sagte, er wolle zurück, verlängerte aber seinen Vertrag bei PSG (RAC1)
Aubameyang - Arsenal-Fans: Sie wollten Ihnen etwas Gutes schenken. Es tut mir leid, dass wir nicht konnten
Atlético hat im Camp Nou nicht verloren. Busquets' Verletzung ist das Drehereignis des Spiels (und des Meisterrennens?)
Verratti verletzte sich im PSG-Training am Knie. Die Teilnahme an der Euro steht noch aus, teilte PSG mit, dass sich Mittelfeldspieler Marco Verratti im Training eine Prellung des rechten Knies mit einer Verstauchung des inneren Seitenbandes zugezogen hat
Neymars Vertrag in einem Bild. Mbappe will die gleiche
Manchester United würde im Sommer gerne Bellingham und nicht Sancho unterschreiben. Borussia Dortmund wird Judas nicht verkaufen