Switzerland

Inklusive Anschlussvertrag: SCB verlängert mit Urgestein Beat Gerber um ein Jahr

Zum Hauptinhalt springen

Seit 2003 steht Beat Gerber für die Mutzen im Einsatz. Jetzt hat der SCB den Vertrag um ein Jahr verlängert, der Verteidiger erhält zudem einen Anschlussvertrag.

SCB-Urgestein Beat Gerber (r.) – hier bei der Schweizermeister-Feier 2019 – bleibt ein weiteres Jahr bei den Bernern.

SCB-Urgestein Beat Gerber (r.) – hier bei der Schweizermeister-Feier 2019 – bleibt ein weiteres Jahr bei den Bernern.

Foto: Raphael MoserSource

Bleibt Rekordmeister Gerber? Diese Frage stellte diese Zeitung im Januar. «Wir möchten Beat Gerber unbedingt behalten. Und ich bin sehr zuversichtlich, dass wir uns einigen werden», sagte SCB-Sportchefin vor drei Tagen gegenüber dieser Zeitung. Nun ist es definitiv: Beat Gerber bleibt – und zwar für länger. Der SCB hat den Vertrag mit dem Oberlangenegger um ein weiteres Jahr verlängert, wie der Berner Sportclub am Samstag in einer Mitteilung schreibt. Dazu komme ein Anschlussvertrag für eine noch zu definierende Position nach Abschluss seiner Karriere.

Beat Gerber sei das Urgestein des SCB und Rekordspieler in verschiedener Hinsicht. Der 38-Jährige kam 2003 von Langnau nach Bern, hat seither 978 Meisterschaftsspiele für den SCB absolviert und erzielte dabei 136 Scorerpunkte (33 Tore/103 Assists). Der Defensivverteidiger ist der Spieler mit der höchsten Anzahl Spiele für den SCB und wird möglicherweise noch in der laufenden Saison die 1000er-Marke durchbrechen, so der SCB weiter. Mit sechs Titelgewinnen (2004, 2010, 2013, 2016, 2017 und 2019) ist Gerber auch Rekordmeister des SCB.

Auf höchster nationaler Stufe hat Beat Gerber bisher total 1143 Spiele absolviert und werde, sofern er von Verletzungen verschont bleibe, spätestens im kommenden Herbst Rekordspieler Mathias Seger (1167 Spiele) überholen.

«Defensive Zuverlässigkeit»

«Vorbildlicher Einsatz und defensive Zuverlässigkeit sind die Markenzeichen von Beat Gerber, die auch in seiner 18. Saison beim SCB in jedem Spiel zu sehen sind», wird Florence Schelling in der Mitteilung zitiert. Seine Leistungen würden im Alter von 38 Jahren nach wie vor höchsten Ansprüchen genügen. «Ich bin froh, können wir ein weiteres Jahr auf einen Spieler dieses Formats zählen. Seine Verdienste lassen sich kaum in Worte fassen», so Schelling weiter. Auch deshalb wolle der SCB Beat Gerber im Anschluss an seine Spielerkarriere in einer neuen, noch zu bestimmenden Funktion an sich binden.

pd/ngg

Football news:

Benzema erzielte im 7.La-Liga-Spiel in Folge nur Messi in der Torschützenliste
Benzema unterbrach die Serie von 9 Clásico ohne Tore in La Liga. Er hat 19 (10+9) Punkte in 36 Spielen gegen Barça
Benzema mit der Ferse erzielte Barcelona nach einem Schuss von Vazquez
Es war eine schwierige Woche, wir wussten, dass wir gegen Sampdoria Genua (1:1) nicht auf unserem Niveau gespielt haben, und wollten uns heute verbessern
Fußball auf der Rhön ist unsere Kindheit. 90-E, ALE, junge Elagin, Beckham und Сульшер
Messi führt den 45.Clásico. Er wiederholte Ramos-Rekord: Real Madrid und der FC Barcelona treffen am 30.Spieltag in La Liga aufeinander. Der katalanische Stürmer Lionel Messi gastiert zum 45.Mal im Clásico. Er wiederholte den Rekord von Real-Verteidiger Sergio Ramos, der das heutige Spiel wegen einer Verletzung verpasst hatte
Tuchel über 4:1 gegen Crystal Palace: Chelsea hat die erste halbe Stunde perfekt gemacht. Wir waren hungrig und aggressiv