Switzerland

In Witzwil haben sich vier Sicherheitsleute infiziert

Insassen der Strafvollzugsanstalt Witzwil sind besorgt: Vier Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Das Gefängnis hat auf Minimalbetrieb umgestellt.

Das Coronavirus ist in der Strafvollzugsanstalt Witzwil angekommen.

Das Coronavirus ist in der Strafvollzugsanstalt Witzwil angekommen.

Foto: Adrian Moser

Noch vor einer Woche sagte Oliver Aebischer, dass die Stimmung in den Berner Justizvollzugsanstalten gut sei. Und dies, obschon der Ausgang und die Ferien der Insassen wegen des Coronavirus gestrichen worden sind und auch keine Besucher mehr in die Gefängnisse reinkommen. Die Massnahmen seien auf grosses Verständnis gestossen, so der Leiter Kommunikation beim Amt für Justizvollzug. Schliesslich wollen auch die Insassen eine Ausbreitung des Virus möglichst verhindern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen

Football news:

Valencia über die Situation von Garay: der Klub ist überrascht von seiner Aussage. Der Spieler selbst lehnte alle Angebote für einen neuen Vertrag ab
Sancho brach den Havertz-Rekord und war damit der jüngste Spieler, der 30 Tore in der Bundesliga erzielte
Der Präsident von Juventus hat vorgeschlagen, Spiele der Serie A mit der teilweisen Füllung von Tribünen auszuführen
Jetzt kommunizieren wir Live, nicht über Bildschirme. Ein großer Fortschritt. Klopp über die Wiederaufnahme des Trainings
Balotelli über die Trennung vom Training: ich Trainiere zweimal am Tag. Bin ich für Kameras unsichtbar?
Erinnerst du dich daran, wie Alisson nach dem Gewinn der Champions League angerufen hat? Die Frau war sehr besorgt, dass weit Weg und bat darum, das Finale noch einmal zu gewinnen
Sancho ist der 1.Spieler mit 15+ Toren und Assists pro Saison in der Bundesliga seit Beginn der Statistik