Switzerland

Immobile au palmarès des plus gros ratés

L'attaquant de la Lazio a complètement foiré son penalty, mardi soir à Naples. Mais il n'est pas seul au monde...

L'attaquant de la Lazio s'est particulièrement distingué mardi soir, en quart de finale de Coupe d'Italie contre Napoli. Et pour une fois, ce n'est pas en ayant fait trembler les filets.

Pourtant, il en a eu l'occasion, lorsqu'il a bénéficié d'un penalty qui aurait permis à la Lazio de revenir à 1-1. Mais l'attaquant laziale a glissé sur son pied d'appui au moment d'armer sa frappe.

Résultat: un onze mètres totalement raté (le ballon est passé en dessus de la latte), qui «permet» au meilleur buteur actuel de Serie A de rejoindre le club fermé des plus gros ratés de l'histoire. On vous présente quelques-uns de ses «nouveaux collègues» dans la vidéo ci-dessus.

Pour la petite histoire, Naples a fini par s'imposer 1-0 contre la Lazio.

Sport-Center

Football news:

Das Interesse Barcelonas an Isak wuchs nach der Ernennung von couman. Larsson (Mundo Seportivo) der FC Barcelona ist nach Angaben von Mundo Deportivo nach wie vor an einer übernahme des Stürmers von Real Sociedad durch Alexander Isak Interessiert
Manuel Pellegrini: Wenn man gegen Real und var spielt, ist es schon zu viel
PSV Eindhoven und FC Porto sind an FC Barcelona Interessiert. Er Wolle den Klub PSV Eindhoven und den FC Porto nicht verlassen, sagte Barcelona-Mittelfeldspieler Ricky Puig, wie Mundo Deportivo mitteilte
Puyol über Barcelona: wenn wir die Meisterschaft gewinnen wollen, müssen wir sehr gut auftreten
Schalke entließ Wagner. Die Mannschaft hat seit Januar in der Bundesliga nicht mehr gewonnen, Schalke hat Cheftrainer David Wagner entlassen. Auch seine Assistenten Christoph Bühler und Frank Fröhling verließen den Verein. Schalke hat zum Auftakt der Bundesliga-Saison zwei Spiele verloren: in der ersten Runde besiegte die Mannschaft den FC Bayern mit 8:0, in der zweiten Unterlagen die Gelsenkirchener zu Hause gegen Werder Bremen mit 1:3
Yakini über 3:4 gegen Inter: Selbst ein Unentschieden wäre ein unfaires Ergebnis, wenn man bedenkt, wie viele Punkte Fiorentina geschaffen hat
Ramos über das 3:2 mit Betis: der Schiedsrichter versuchte sein bestes und Tat nichts vorsätzlich