Switzerland

Hotspot-Karte mit Mutationen: Website zeigt Ausbrüche mit mutierten Viren an Schulen

Eine Mutter will das Problem der Infektionen an Schulen ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken. Dafür hat sie emeinsam mit Aktivisten eine Onlineplattform lanciert.

Bis am Dienstag registrierte die Website www.schulcluster.ch mehr als 100 Cluster, verteilt auf über die Hälfte der Kantone.

Bis am Dienstag registrierte die Website www.schulcluster.ch mehr als 100 Cluster, verteilt auf über die Hälfte der Kantone.

Screenshot: schulcluster.ch

Die Karte ist gesprenkelt mit gelben Biogefahr-Schildern. Sie warnen vor Ausbrüchen der britischen und südafrikanischen Corona-Mutation an Schulen. Bis am Dienstag registrierte die Website schulcluster.ch mehr als 100 Cluster, verteilt auf über die Hälfte der Kantone. Einzelne Meldungen sind anonym und nicht bestätigt.

Hinter der Website stecken Internetaktivisten namens Cyberstammtisch. A. D.*, Mutter eines Kindes im Primarschulalter aus dem Kanton Bern, hat die Website letzten Samstag mit den Aktivisten lanciert. Sie möchte jedoch anonym bleiben – aus Angst vor Angriffen und weil es um die Sache, nicht um die Person gehe.

«Schwelbrand lodert»

Mit der Karte wollen die Mutter und der Cyberstammtisch das Problem der Infektionen an Schulen ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken: «Die Karte zeigt, dass ein Schwelbrand lodert», sagt A. D., die ihr Kind im Homeschooling unterrichtet zu 20min.ch. Gegen 30 Meldungen von Lehrpersonen, Ärzten, Eltern und Schulleitern über neue Ausbrüche auf allen Schulstufen gingen täglich ein. «Viele Lehrer haben Angst, in die Schule zu gehen», sagt D.

Die Zahl der Ausbrüche und die zunehmenden Schulschliessungen sind für die Mutter ein Beleg dafür, dass die Schutzkonzepte in den Schulen nicht funktionieren. «Die Fälle zeigen, dass es keine Rolle spielt, ob sich 20 Erwachsene oder 20 Primarschüler in einem Raum treffen – zu Ansteckungen kommt es immer.» Daher sei eine Schule ohne Ausbrüche im Moment eine Glückssache, abhängig vom Wohnkanton und der Schulleitung.

Kritik an fehlendem Monitoring von Behörden

Aufgezeigt werden auf der Website keine einzelnen Ansteckungen, sondern ausschliesslich Cluster. Bedingung für eine Erfassung als Cluster ist, dass an einem Ausbruchsort mindestens eine Klasse in Quarantäne gestellt sein muss. Unverständlich sei, dass die Behörden kein Monitoring über die Ausbrüche an Schulen betrieben, kritisiert die Bürgerin.

Um weitere Ausbrüche zu vermeiden, plädiert A. D. für eine sofortige Schulschliessung von vier Wochen. «Zum Beispiel könnten die Sportferien verlängert werden.» Seien Schulschliessungen oder Homeschooling nicht möglich, brauche es dringend bessere Schutzkonzepte, sagt die Mutter.

Sie schlägt vor, den Unterricht auf kleinere Klassen zu reduzieren, auf Durchmischungen und den Sing- und Turnunterricht zu verzichten sowie die Klassenzimmer mit einem Luftfilter auszurüsten. «Für Schüler mit Eltern, die sie im Homeschooling unterrichten können, soll die Präsenzpflicht aufgehoben werden.» Ausserdem müsse in den Schulen ein effizientes Testkonzept umgesetzt werden.

step

Football news:

Der Verlust von Manchester United in der Saison 2020/21-92,2 Millionen Pfund
Das Drama von Nathan Ake: Erzielte sein Debüt-Tor in der Champions League, verlor aber wenige Minuten später seinen Vater
Conan wurde wegen einer Arrhythmie am Herzen operiert. Der Bayern-Spieler wird höchstens 2 Wochen fehlen, Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hat berichtet, dass sich Mittelfeldspieler Kingsley Coman einer Herzoperation unterzogen hat
Die beste Saison in Manchester lieferte Ronaldo mit Rooney und Tevez ab. Die drei heißen die beste in der Geschichte der APL, obwohl zusammen spielten sie nicht lange
Ronaldo wechselte das Haus nicht wegen der Blendung der Schafe: Die Geschichte ist völlig fabriziert
Barça-Vizepräsident: Die Frage nach dem Rücktritt von Couman im Aufsichtsrat war nicht angesprochen worden. Der FC Barcelona hat nach der 0:3-Niederlage gegen den FC Bayern in der Champions League nicht über den Rücktritt von Cheftrainer Ronald Koeman gesprochen
Ibrahimovic wird nicht mit Juve spielen, wahrscheinlich. Chiesa und Bernardeschi können am Spiel teilnehmen