Switzerland

Hessischer Finanzminister Schäfer tot an Bahnstrecke aufgefunden

Hessischer Finanzminister Schäfer tot an Bahnstrecke aufgefunden

Thomas Schäfer. Bild: EPA

Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) ist am Samstag tot aufgefunden worden. Wie die Polizei am Abend in Wiesbaden mitteilte, wurde die Leiche des 54-Jährigen in Hochheim im Main-Taunus-Kreis an einer ICE-Strecke entdeckt. «Aufgrund der Gesamtumstände» gingen die Ermittler von einem Suizid aus, hiess es in einer Presseerklärung.

Der promovierte Jurist wurde als möglicher Nachfolger von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) gehandelt, sollte dieser bei den Landtagswahlen 2023 nicht wieder antreten.

Bouffier zeigte sich am Abend in einer Erklärung «fassungslos und geschockt» angesichts des Tods von Schäfer. Er sprach den Angehörigen sein «aufrichtiges Beileid» aus. Schäfer war seit August 2010 hessischer Finanzminister. Er war Mitbegründer der Stiftung Leben mit Krebs. (sda/afp)

Abonniere unseren Newsletter

Wer nicht aus «Lozärn» ist, wird bei diesem Quiz kläglich scheitern

Luzern. Ein Kanton mit einem Dialekt, der wohl kaum jemand zu denen zählen würde, die man nicht gut versteht. Dennoch haben die Luzerner*innen eine Sprache von alternativen Ortsbezeichnungen entwickelt, die «Auswärtige» oft vor grosse Herausforderungen stellt.

Glaubst du nicht? Dieses Quiz wird dich eines Besseren belehren!

PS: Danke an Dominique, für die Hilfe mit dem Lozärner Dialekt – und alles Gute zum Geburtstag. 🎉

Link zum Artikel

Football news:

Balotelli über das überspringen von Trainingseinheiten: Ich bin immer noch krank
Generaldirektor der Heimat: die Informationen über die Fusion mit Khimki falsch
Liverpool bot Werner das gleiche Gehalt wie Chelsea an, zog sich aber aus dem Kampf zurück, da Leipzig sich weigerte, einen Rabatt zu machen
Eine große Anzahl von spielen in der Hand von Real Madrid. Ihre Aufstellung ist besser als die von Barça. Madrids Ex-Spieler Pirri über den La-Liga-Kalender
Der Schiedsrichter in Lettland zeigte dem dunkelhäutigen Fußballer die rote Karte und einen Foulelfmeter. Eine sehr peinliche Situation
Barcelona hat den Streamingdienst Barça TV+ins Leben gerufen
Im Netz sind die Fotos der neuen gastform des Arsenals erschienen. Seine textur ähnelt Marmor