Switzerland

Heimlicher Umzug in neue Bleibe: Harry und Meghan kauften Haus in Santa Barbara

Prinz Harry (38) und Herzogin Meghan (39) haben einen nächsten grossen Schritt in ihr neues Leben gemacht. Sie haben für sich und Söhnchen Archie (1) eine Immobilie erworben. Die Familie ist inzwischen in ihre neue Bleibe gezogen. Seit Anfang Juli leben sie in ihrem eigenen Haus in Santa Barbara, berichtet «Page Six». Laut «E! News» teilte ein Sprecher mit: «Sie haben sich seit ihrer Ankunft in der ruhigen Privatsphäre ihrer Gemeinde eingelebt und hoffen, dass dies sowohl für ihre Nachbarn als auch für sie als Familie respektiert wird.»

Ein Insider sagt, dass sie keine Gäste von Oprah Winfrey (66) seien, die in der Nachbarschaft wohnt, sondern es das erste Haus sei, dass sie selbst besitzen. Hier wollen sie ihren Lebensmittelpunkt errichten.

Harry und Meghan wollen, dass Archie möglichst normal aufwächst

Vor ihrem heimlichen Umzug lebte die Family vorübergehend auf dem Luxus-Anwesen von Tyler Perry (50) in Beverly Hills. Die Residenz befand sich in der Nähe von Meghans Mutter Doria Ragland (63), die ihr Enkelkind so regelmässig besuchen konnte. Von dem Anwesen des Filmmoguls aus, das acht Schlafzimmer und zwölf Badezimmer hat, nahmen Harry und Meghan an verschiedenen Zoom-Meetings teil und feierten Archies ersten Geburtstag im vergangenen Mai. Doch die Villa sei nicht Harrys Stil gewesen.

Über ihr neues Anwesen ist bisher nichts bekannt – ausser, dass es sich in der Region Santa Barbara befindet. In ihrer vorherigen Bleibe fühlten sich Harry und Meghan von Paparazzi belästigt, die mit Teleobjektiven und Drohnen Bildmaterial von der kleinen Familie aufnehmen wollten.

Über ihre neues Zuhause haben sich die ehemaligen hochrangigen Royals viele Gedanken gemacht haben. «Dies ist der Ort, an dem sie planen, glücklich zu sein, gute Freunde zu finden und Archie zu erziehen, und ihm die Möglichkeit zu geben, mit anderen Kindern in seinem Alter zu spielen», heisst es. Harry und Meghan wollen – soweit es möglich ist – «ein normales Leben führen». (paf)

Football news:

Ronald kouman: es ist Normal, dass Messi traurig ist, weil ein Freund Weg ist. Leo ist ein Vorbild für alle im Training
Brighton - Könige des Pech. Ich habe die App auf den Stangen (5 mal pro Spiel!verlor Manchester United wegen eines Elfmeters nach dem Schlusspfiff
Sulscher über 3:2 gegen Brighton: Manchester United hat einen Punkt verdient, nicht mehr. Gut, dass es Mourinho zu Messen Tore
Brighton Coach über 2:3 gegen Manchester United: Manchmal ist das Leben unfair. Wir haben dominiert
Der Schiedsrichter gab den Schlusspfiff, aber nach VARL fällte er einen Elfmeter zugunsten von Manchester United. Bruna erzielte in der 99.Minute nach einem kopfball von Brighton in der 95
Kuman über Suarez ' Abgang: Ich bin kein Bösewicht in diesem Film. Barcelona-Trainer Ronald Koeman hat sich für einen Wechsel von Stürmer Luis Suarez zu Atlético ausgesprochen
Maguire erzielte das 2. Tor für Manchester United in der Premier League und das erste seit Februar