Switzerland

Handbiker aus Spiez: Unentwegt an der Spitze unterwegs

Selbstbewusst und ausdauernd ist Fabian Recher mit dem Handbike auf Erfolgstour. Dabei waren seine vorgeburtlichen Diagnosen alles andere als erfolgsversprechend.

Training bei Aeschlen: Kurzer Halt hoch über dem Thunersee.

Training bei Aeschlen: Kurzer Halt hoch über dem Thunersee.

Foto: PD/Daniel Oesch

«Ich bin Sportler, habe eine Behinderung und führe ein eigenständiges Leben. Der intensive Sport macht meine Persönlichkeit aus.» Das sagt der 21-jährige Spiezer Fabian Recher selbstbewusst. Zugleich ist er dankbar für den Entscheid seiner Eltern für statt gegen ihn, was ihm dieses selbstständige Leben ermöglichte.

Als sich Rechers Eltern 1999 entschlossen, den offenen Rücken (Spina bifida) noch im Mutterleib in Philadelphia in der sogenannten Fetalchirurgie operieren zu lassen, leisteten sie Pionierarbeit. Auf dem Kontinent gab es erst zwei Optionen: Abtreibung oder Operation nach der Geburt, immer mit der Gefahr der Bildung eines Wasserkopfes, von Blasen- und Darmfunktionsstörungen oder Lähmungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Lineker über Liverpool: Großes Lob an Klopp für ein spektakuläres Spiel trotz Verletzungen
Griezmann über das Spiel gegen Argentinien bei der WM 2018: Bot Deschamps ein 4-4-2 und die persönliche Betreuung von Messi an. Er hörte dem FC Barcelona Und dem französischen Nationalspieler Antoine Griezmann die Erinnerungen an die WM 2018 und die Euro 2016 zu
Ex-Verteidiger Inter Maicon kann aus der Serie D nach Sona wechseln
IFAB über das Handspiel: Nicht jede Berührung des Balls ist eine Verletzung. Die endgültige Entscheidung liegt bei dem Schiedsrichter
Griezmann über den Abgang von Atlético: Ich brauchte Veränderungen. Die Entscheidung war sehr schwer
Barcelona rief Maxerano zur Auswechslung des Verletzten Piqué auf. Der FC Barcelona sucht nach einem Weg, den wegen einer Bänderverletzung im Knie ausgeschiedenen Verteidiger Gerard Piqué zu ersetzen
Inter will Giroud im Januar Unterschreiben. Inter behält Interesse an Chelsea-Stürmer Olivier Giroud. Der 34 - jährige Stürmer ist das transferziel von Nerazzurri für Januar, berichtet Insider Nicolo Skira. Der Franzose lobt Milans Trainer Antonio Conte