Switzerland

Hallenstadion Zürich: So war die erste Schweizer Show der Jonas Brothers

Ihre Story, Ihre Informationen, Ihr Hinweis? [email protected] Story

Mit ihrem Comeback-Album «Happiness Begins» sind die Jonas Brothers auf Tour. Am Donnerstag legten sie einen Stop in der Schweiz ein. 20 Minuten war dabei.


Schweizer Fans der ersten Stunde mussten lange warten, um das Pop-Rock-Trio live zu erleben – 15 Jahre um genau zu sein. Diesen Donnerstag war es nun soweit: Auf ihrer «Happiness Begins»-Tour legten die drei Brüder Kevin (32), Joe (30) und Nick (27) einen Stop im Zürcher Hallenstadion ein.
Umfrage

Warst du früher Fan von «Camp Rock»?

Sie wurden von knapp 15'000 kreischenden Fans empfangen, als sie auf einer Schwebebühne mit ihrem Song «Rollercoaster» aus dem neuen Album die Show eröffneten.


Während des Konzerts verriet Nick seinen Schweizer Fans auch, wieso die JoBros noch nie zuvor hier aufgetreten sind: «Vor über zehn Jahren hätten wir in Zürich ein Konzert geben sollen. Leider wurde ich krank und wir konnten nicht spielen», so der Sänger und Gitarrist.

Auch bedankte er sich für die «unvergessliche Nacht» und liess das Publikum wissen, dass er und seine Brüder hoffen, bald wieder hierhin zurückzukehren. Die drei zelebrieren ihre erste Schweizer Show anschliessend auf der Bühne mit Shots.


Sowohl Nostalgiker der frühen 2000er-JoBros, als auch Fans die erst mit dem neuesten Album «Happiness Begins» dazugestossen sind, kamen während des Konzerts dank der breit aufgestellten Setlist auf ihre Kosten.

So spielten die drei nebst ihrer erst kürzlich veröffentlichten Single «What A Man Gotta Do» etwa auch «Play My Music» aus dem Soundtrack des Disney-Streifens «Camp Rock», oder über zehn Jahre alte Hits wie wie «SOS» und «Year 3000».

Besonders abgegangen ist das Publikum beim Mega-Hit «Cake By The Ocean» von Joe Jonas' Band DNCE. Auf «Sucker» warteten Fans bis zum Schluss – die Jonas Brothers beendeten ihre Show mit dem groovy Comeback-Song (siehe Video oben).


Kinderstars kämpfen als Erwachsene oftmals mit ihrem Heranwachsen im Rampenlicht. Den Jonas Brothers wird es wohl ähnlich gehen. Die ehemaligen Disney-Stars scheinen ihre Vergangenheit zumindest in ihrer «Happiness Begins»-Tour zu thematisieren: Während Pausen sind an der grossen Leinwand Filmaufnahmen zu sehen, in denen sie als Erwachsene ihrem jüngeren Ich begegnen. Und mit ihm Frieden schliessen.


Die Jonas Brothers können im Gegensatz zu anderen erfoglreichen Boybands nicht tanzen. Damit auf der Bühne trotzdem genügend los ist, fahren sie auf ihrer Tour beim Bühnenbild schwere Geschütze auf.

Passend zum Titel «Burn It Up» schoss etwa im Sekundentakt so viel Feuer aus dem Bühnenboden, dass es gar auf den hintersten Sitzplätzen des Hallenstadions heiss wurde. Während «Cake By The Ocean» waren riesige grelle Luftfiguren und eine Menge Konfetti angesagt.

(zen)

Football news:

Tottenham verkauft Merch nicht mit Mourinho-weil die Markenrechte noch Chelsea besitzen. Aber Manchester United hat das nicht verhindert
Шомуродов nahe zum übergang von Rostov nach Genoa für 8 Millionen Euro (Sport Italia)
Shinnik: ich Hoffe, dass wir bis zum 4. Oktober mit dem Training beginnen können
Kulccius wird wohl stellvertretender Dynamo-Trainer. Novikova wollen im System des Klubs
Aufgrund der covid Saison kann vorzeitig beendet werden, wenn 2/3 und 3/4 Runden
Bayern kann Nübel leihen, wenn Ulreich im Klub bleibt
Italiens Ex-Nationalspieler Pazzini ist Interessiert. Der ehemalige Stürmer von AC Mailand, Inter Mailand und Italiens Nationalspieler Giampaolo Pazzini könnte zum Spieler von Spice werden