Switzerland

Hallelujah! In Grossbritannien wird in der Kathedrale geimpft

Die Kathedrale von Salisbury wird kurzfristig zu einem Impfzentrum. Bild: keystone

Hallelujah! In Grossbritannien wird in der Kathedrale geimpft

Im Süden von Grossbritannien werden die Impfdosen derzeit in ungewohnter Umgebung verabreicht. Die Kathedrale von Salisbury ist kurzfristig in ein Impfzentrum umgewandelt worden. Während des Piks dürfen sich die Bewohner über die Klänge der Orgel erfreuen.

Bild: keystone

Die Idee dahinter ist so einfach wie genial. Die Gottesdienste finden in den meisten Regionen in Grossbritannien derzeit nur online statt. Da die Kathedrale viel Platz bietet, verwandelte man das Bauwerk aus dem 13. Jahrhundert kurzfristig in ein Impfzentrum. An der Impfaktion sind viele Helfer beteiligt. Die Organisten wechseln sich alle zwei Stunden ab.

Bild: keystone

«Ist das ein Ausflug heute?», fragt Sylvia Parkin (82) zynisch, welche kurz vor ihrem Impfeingriff steht und die Musik geniesst. «Das ist ein wunderbarer Ort, um eine Spritze zu bekommen.»

Bild: keystone

Die Musik soll beruhigend wirken und den älteren Menschen die Angst der Spritze nehmen. «Wir streben eine Musik an, die beruhigend und wiedererkennbar ist und die Menschen beruhigt. Viele der Menschen hier sind verletzlich und haben ihr Zuhause schon lange nicht mehr verlassen», sagt John Challenger, der stellvertretende Musikdirektor der Kathedrale. Zudem findet er, dass sich die Menschen gerade zu Krisenzeiten nach Momenten der Freude und Musik sehnen.

Bild: keystone

«Ich fühle mich einfach sehr erleichtert», sagt Lilian Jackson (88), die mit ihrem Mann David (90) umgeben von Marmorsäulen geimpft wurde. Wir waren ein Jahr lang isoliert. Wir werden nicht so schnell zur Normalität zurückkehren, aber es ist schön zu wissen, dass wir nun ein wenig mehr geschützt sind.»

Bild: keystone

Der in Grossbritannien bereits zugelassene Impfstoff Astrazeneca kann bei Kühlschranktemperaturen transportiert und gelagert werden. So kann er ausserhalb von Krankenhäusern vereinfacht zum Einsatz kommen.

Bild: keystone

Kaum gestartet, haben bereits andere Regionen Gefallen an der Impfaktion gefunden. Auch in der Kathedrale von Lichfield im Norden Englands verabreicht man nun die Impfdosen bei himmlischem Ambiente. Weitere sollen folgen.

Bild: sda

England ist derzeit Impfstoff-Spitzenreiter in Europa

Kein anderes Land Europas impft derzeit schneller als Grossbritannien. Das Land will bis Mitte Februar mehr als 15 Millionen Menschen geimpft haben. Die erste Phase zielt vor allem auf die gefährdetsten Menschen ab. Bis zum Herbst sollen dann alle Erwachsenen geimpft sein.

DANKE FÜR DIE ♥

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren

(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

5 CHF

15 CHF

25 CHF

Anderer

So wird in Luzern geimpft

Hund wartet eine Woche vor Krankenhaus auf sein Herrchen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Epidemiologin Low: «Wenn das in der Schweiz passiert, ist das katastrophal»

Nicola Low, Epidemiologin in der Task Force des Bundesrates, erklärt, warum jetzt alles getan werden muss, um die Coronavirus-Mutante B.1.1.7 einzudämmen. Setzt sie sich in der Schweiz durch, habe dies schwerwiegende Konsequenzen. Unter anderem für die Impfstrategie.

Die Corona-Fälle sind nach den Festtagen nicht explodiert. Sind Sie beruhigt?Nicola Low: Nein. Gar nicht. Über die Festtage wurde weniger getestet. Es ist jetzt noch nicht möglich, zu sagen, wie sich das Virus über Weihnachten und Neujahr verbreitet hat. Wir müssen da sehr vorsichtig sein. Die aktuellen Zahlen dürfen wir nicht überinterpretieren. Und zudem ist jetzt eine neue Virus-Variante aufgetaucht.

Link zum Artikel

Football news:

Cavani ist wieder im Training und wird wahrscheinlich mit Crystal Palace spielen
Fabio Capello: Juve spielte Rugby gegen Porto. Nur Ronaldo und Chiesa können einen Unterschied in dieser Zusammensetzung machen
Neymar: Ich habe geschrieben, wie ich mich von der Verletzung erholt habe, und habe keine Nachrichten mit den Worten bekommen: Wow, was für ein Profi. Kein einziger PSG-Stürmer Neymar äußerte sich unzufrieden mit der Aufmerksamkeit, die ihm bei seiner Arbeit an der Genesung zukommt
Ole-Gunnar Sulscher: Die Arbeit der Schiedsrichter ist sehr komplex und ohne zusätzlichen Druck. Wir müssen ihre Entscheidungen treffen
Er gibt dem Klub 30% des Einkommens
Trent vergöttert Gerrard von Kindheit an und kam in ein Märchen: Er erhielt von Steven Pflege und Kapitänsbinde. Die Geschichte der schönen Beziehungen
Hazards Genesung nach der Verletzung verzögert sich. Wahrscheinlich wird er am 7.März nicht mit Atlético spielen