Switzerland

Hacker sollen Passdaten von 11'000 Schweizern im Darknet veröffentlicht haben

(wap/rwa) Die Passdaten sollen im Darknet gelangt sein. Das sagte der deutsche Journalist Maximilian Zierer gegenüber SRF. Gemäss seinen Angaben sind Schweizerinnen und Schweizer betroffen, die zwischen Januar und Mitte März in Argentinien waren. Der Datensatz soll Namen, Geburtsdatum und Passnummer umfassen. Laut Zierer warnen Vertreter deutscher Kosumentenschutzorganisationen davor, dass mit den Daten Identitätsdiebstahl betrieben werden könnte.

So wäre es laut Zierer etwa möglich, dass ein Bankkonto für kriminelle Aktivitäten auf den Namen eines Betroffenen eröffnet werden könnte. Zierer empfiehlt deshalb allen, die sich zum fraglichen Zeitpunkt in Argentinien aufgehalten haben, regelmässig Kontoauszüge und Rechnungen zu kontrollieren.

Das Aussendepartement EDA bestätigt den Cyberangriff auf Anfrage von CH Media, will jedoch keine weiteren Angaben machen. Man stehe in Kontakt mit den argentinischen Behörden.

Football news:

Nyom würde nicht so auf Suarez oder Ramos springen wie auf Fathi. Ex-Spieler Alaves Ela über den Verteidiger von Getafe
Romero erfuhr von der Ausschluss aus der Bewerbung für die APL über soziale Netzwerke. Manchester United hat ihn nicht informiert
Chiellini hat sich im Champions-League-Spiel gegen Dynamo Kiew verletzt. In der 18.Minute Verletzte sich Turins Verteidiger Giorgio Chiellini und verließ selbstständig das Spielfeld. Stattdessen kam Merih Demiral. Chiellini hatte in der vergangenen Saison wegen eines Kreuzbandrisses im rechten Knie mehr als ein halbes Jahr gefehlt. Die Statistiken seiner Auftritte finden Sie hier
Der Anwalt des geschlagenen Richters: Shirokov wird solchen Aussagen kaum helfen. Ruf Данченкова über jeden Verdacht erhaben
Manchester United hat Romero und Jones von der Bewerbung für die englische Premier League ausgeschlossen. Wie Sky Sports schreibt, hat der Klub Torwart Sergio Romero und Verteidiger Phil Jones für die Saison aus dem Kader gestrichen. Zuvor hatten Sie sich nicht für die Champions-League-Spiele qualifiziert. Dabei wurde Marcos Rojo, der nicht im Kader für die Europapokalspiele Stand, in die Bewerbung für die EM aufgenommen. Romero könnte zu Everton wechseln, doch Manchester United weigerte sich, den Torhüter zu leihen. Der Verein wollte ihn für 8 Millionen Euro verkaufen. Romeros Frau kritisierte Manchester United: mit Sergio hat der Klub 4 Finals und Halbfinals erreicht und Sie alle verloren, indem er ihn auf der Bank gelassen hat. Zeit loszulassen
Maximilian Weber: Salzburg hat keine Angst vor Lok. Red Bull Salzburg-Verteidiger Maximilian Weber hat die Erwartungen an das Spiel gegen Lok Leipzig in der ersten Runde der Gruppenphase der Champions League geteilt
Chalhanoglu kann wegen einer Knöchelverletzung drei Milan-Spiele verpassen