Switzerland

GSoA im Aufwind: Den jungen Armeegegnern zollt sogar die SVP Respekt

Die Beinahe-Sensation bei der Kampfjetvorlage ist der Erfolg einer neuen Generation an der Spitze der Gruppe Schweiz ohne Armee. Schon bald folgt ihre nächste Schlacht.

Lewin Lempert und Judith Schmid in der Zürcher Kommandozentrale der Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA).

Lewin Lempert und Judith Schmid in der Zürcher Kommandozentrale der Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA).

Foto: Raisa Durandi

Es riecht ein bisschen nach Revolution. Der Raum ist tapeziert mit den Plakaten vergangener Schlachten, von der Armeeabschaffungsabstimmung aus dem Jahr 1989 bis hin zum jüngsten Projekt, der Kriegsgeschäfteinitiative. Judith Schmid und Lewin Lempert sitzen an einem runden Holztisch in einem unscheinbaren Bürogebäude im Zürcher Kreis 5. Das letzte Gefecht hätten die beiden Sekretäre der Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) beinahe gewonnen und tatsächlich eine kleine Revolution angezettelt.

Am 27. September bewilligte die Schweiz nur dank einem Zufallsmehr einen Milliardenkredit für den Kauf neuer Kampfjets. Bei einem Ja wäre die Zukunft der Schweizer Armee düster gewesen. Die Euphorie auf dem Sekretariat ist noch spürbar. 500 neue Mitglieder sind seit dieser Abstimmung dazu gekommen. Der Kampfgeist ist gestärkt. Jetzt träumen Lewin und Schmidt davon, mit der Kriegsgeschäfteinitiative der Rüstungsindustrie den Geldhahn abzudrehen. Die Forderung sei keine Träumerei, sagt Schmid: «Nachhaltige Investitionen sind im Trend. Das zeigt eben auch auf, dass sie machbar sind.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Guardiola: Jeder kann bei jedem gewinnen. Man City sollte die einfachen Dinge besser machen
Zidane über das 1:0 gegen Sevilla: ein Verdienter Sieg. Real hat Charakter
Pep Guardiola hat in seiner Trainerkarriere 700 Spiele absolviert: 507 Siege, 111 Unentschieden und 82 Niederlagen
De Bruyne hat 14 Tore im Jahr 2020. Manchester City-Mittelfeldspieler Kevin de Bruyne hat beim 11.Spieltag der Champions League gegen den Belgier nun 14 Assists in der englischen Meisterschaft im Jahr 2020 gefeiert. Mehr als jeder andere Spieler in diesem Turnier. Zudem verwandelte De Bruyne im Spiel gegen Fulham einen Elfmeter in der 25.Minute
19-jährige Mittelfeldspieler Sevikyan debütierte für Levante in La Liga. Der 19-jährige russische Spieler Armenischer Abstammung, Edgar Sevikyan, hat In der valencianischen Mannschaft sein Debüt gegeben. Er kam in der 83.Minute zum Ausgleich. Er spielte für russische Jugendmannschaften verschiedener Altersklassen (U15, U16, U17, U18, U19, U20). Der Spieler wechselte 2017 zu Levante und spielte für die Jugendmannschaften
Barça-Direktor amor: Messi hat dem Verein viel gegeben, und der Verein hat Leo viel gegeben. Ich hoffe, dass er seine Karriere hier beenden wird
Der ehemalige Nigerianische Torhüter Del Ayenugba hat sich Gedanken darüber gemacht, wie man in der Welt des Fußballs afrikanische Torhüter behandelt. Der 37-jährige glaubt, dass es ein Missverständnis gibt, Wonach es den dunkelhäutigen Torhütern an Technik fehlt und es den Afrikanern deshalb schwerer fällt, Verträge bei europäischen Klubs zu bekommen