Switzerland

GP Silverstone: Verstappen übernimmt die Führung

Im zweiten GP in Silverstone innerhalb einer Woche geht Valtteri Bottas vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton von der Pole Position ins Rennen. Kann er den vierten Saisonsieg in Folge des sechsfachen Weltmeisters verhindern? Das Rennen live.

Vettel schnappt sich Grosjean und stösst auf Rang 11 vor. Reicht es doch noch für Punkte heute für den vierfachen Weltmeister?

Bottas fährt die neue schnellste Runde, er liegt jetzt rund vier Sekunden vor Hamilton auf Platz 3. An der Spitze hat Verstappen 11 Sekunden Vorsprung auf Stroll.

Jetzt kommen auch Hamilton und Ricciardo rein. Der Brite fällt hinter Leclerc auf Platz 6 zurück, der Australier auf Rang 10.

Bottas kommt an die Box! Er kommt hinter Ricciardo und vor Leclerc auf Platz 6 wieder auf die Strecke. Hamilton liegt jetzt direkt vor Verstappen in Führung, die beiden liefern sich ein packendes Duell.

Verstappen liegt jetzt innerhalb des DRS-Fensters von Hamilton! Er wird von der Box angemahnt, Abstand zu halten, gibt aber weiterhin Gas.

Mit Magnussen und Latifi kommen zwei Konkurrenten der Alfa-Romeo-Sauber rein. Giovinazzi zieht dank seinem früheren Reifenwechsel am Dänen vorbei!

Verstappen ist auf seinen harten Reifen weiterhin schneller unterwegs als die beiden Silberpfeile auf den Medium-Reifen. Die Strategie von Red Bull scheint aufzugehen.

Hier das Zwischenklassement in der ersten Hälfte des Feldes:

Auch Gasly und Giovinazzi kommen bereits rein. Giovinazzi liegt nun ganz zuhinterst, der Franzose kommt direkt vor Albon wieder auf Platz 18 auf die Strecke zurück.

Vorne kann Verstappen den Abstand auf die beiden Mercedes leicht verringern und liegt nur noch gut zweieinhalb Sekunden hinter Hamilton.

Die Abstände haben sich jetzt etwas eingependelt. Bottas wird jedoch per Funk gewarnt, dass sich sein linker Vorderreifen bereits in kritischem Zustand befinde.

Auch beim Red Bull von Albon scheinen die Reifen bereits am Ende zu sein: Der Thailänder steuert die Box an und fällt auf den letzten Platz zurück.

Hülkenberg kann die Pace von Verstappen nicht mitgehen und muss abreissen lassen. Sein Teamkollege kommt aber bisher nicht näher an ihn heran. Vorne liegt Bottas eine gute Sekunde vor Hamilton.

Bottas vorne mit der schnellsten Rennrunde, er ist aber noch nicht aus dem DRS-Fenster von Hamilton.

Nachtrag zu Vettel: Er ist in der ersten Kurve übers Gras gefahren und hat das Auto verloren. Es läuft wirklich überhaupt nicht bei ihm in dieser Saison...

Giovinazzi macht vier Plätze gut und liegt neu auf Platz 15. Auch Räikkönen stösst von 20 auf 18 vor.

Bottas kommt gut weg und verteidigt die Spitze. Verstappen schnappt sich Hülkenberg gleich in der ersten Kurve. Stroll zieht an Ricciardo vorbei, damit liegen die Racing Point auf den Plätzen 4 und 5. Vettel fällt bis ans Ende des Feldes zurück, da muss etwas Gröberes vorgefallen sein. Auch Leclerc verliert zwei Plätze und liegt nur noch auf Rang 10.

Die Fahrer machen sich auf die Formation Lap. Alle kommen weg, niemand wird aus der Boxengasse starten. Noch eine Minute bis zum Start!

Die Spannung steigt, bald gehts los in Silverstone!

Hier die komplette Startaufstellung von heute für Sie zur Übersicht:

Auch Antonio Giovinazzi und Kimi Räikkönen lief es überhaupt nicht im Qualifying, sie gehen von den Startplätzen 19 und 20 ins Rennen und können wohl nur noch Schadensbegrenzung betreiben, wenn alles normal läuft heute. Die beiden Williams und die beiden Haas zu schlagen, muss das Ziel sein.

Hinter den beiden Mercedes kommen mehrere Fahrer in Frage für den dritten Platz auf dem Podest. Die grosse Geschichte des gestrigen Qualifyings schrieb Nico Hülkenberg, der sich im Racing Point auf Platz 3 klassierte - und dies, nachdem er als Ersatzfahrer für Sergio Pérez (Coronavirus) erst letztes Wochenende das Auto kennenlernte und im Rennen dann aufgrund eines Kupplungsschadens gar nicht starten konnte! Sein grösster Konkurrent um den Platz hinter den Silberpfeilen dürfte Max Verstappen sein, der in den letzten drei Rennen auf dem Podest stand und in der WM-Wertung nur knapp hinter Bottas liegt.

Auch Daniel Ricciardo im Renault, der bereits vor einer Woche im Rennen als Vierter überzeugte und jetzt von Platz 5 startet, könnte durchaus ums Podest mitkämpfen. Sein Problem ist jedoch, dass er nur noch einen Satz frischer harter Reifen hat, da sein Team bereits am Freitag im Training einmal die besten Rennreifen aufzog.

Die Ferrari konnten hingegen nicht mit den Schnellsten mithalten und landeten lediglich auf den Rängen 8 (Leclerc) und 12 (Vettel). Wir sind gespannt, ob es ihnen im Rennen besser läuft und sie noch eine Aufholjagd starten können.

Ganz vorne hat sich nichts geändert: Die Mercedes bleiben eine Klasse für sich und dominierten das Qualifying mit fast einer Sekunde Vorsprung auf den Rest des Feldes. Etwas ungewohnt ist jedoch die Reihenfolge der Silberpfeile: Nach drei Poles in Serie musste sich Hamilton wieder einmal seinem Teamkollegen Bottas geschlagen geben. Der Finne muss das heute durchziehen und so vor der Heimkulisse von Hamilton ein Zeichen setzen, dass er den Weltmeistertitel noch nicht abgeschrieben hat. Er liegt nach vier Rennen bereits 30 Punkte hinter dem Briten zurück.

Ein herzliches Willkommen an alle Fans der Königsklasse des Motorsports! Gestartet wird heute wie bereits vor Wochenfrist im englischen Silverstone - das Rennen steht ganz unter dem Motto "70 Jahre Formel 1".

Beginn des Live Tickers

Football news:

Neuer ist der beste Torhüter des Jahrzehnts, Buffon 2., Courtois 3. (IFFHS)
Bruna nahm 4 Auszeichnungen Spieler des Monats in 2020-M. So viel war bei Ronaldo, Henri und Lampard-aber für die Karriere in der APPL
Löw ist der beste Trainer des Jahrzehnts in der Nationalmannschaft, Deschamps 2., Shevchenko 17. (IFFHS)
Kapitel APL: wir Bitten die Spieler, sich nicht zu umarmen und Ihr Verhalten zu ändern
Torino - Mittelfeldspieler Sualio Mete wechselt zum AC Mailand. Die Rossoneri haben den 26-jährigen Franzosen bis zum Saisonende mit ablösefreiem Anspruch gemietet
Ramos hatte wegen Knieproblemen mit Atlético Madrid an Schmerzmitteln gespielt, Real-Verteidiger Sergio Ramos hatte Knieprobleme
Die Wahl des Präsidenten Barcelona planen am 7. März