Switzerland

GP Silverstone: Schlägt Bottas auch im Rennen zu?

Im zweiten GP in Silverstone innerhalb einer Woche geht Valtteri Bottas vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton von der Pole Position ins Rennen. Kann er den vierten Saisonsieg in Folge des sechsfachen Weltmeisters verhindern? Das Rennen live.

Bottas kommt gut weg und verteidigt die Spitze. Verstappen schnappt sich Hülkenberg gleich in der ersten Kurve. Stroll zieht an Ricciardo vorbei, damit liegen die Racing Point auf den Plätzen 4 und 5. Vettel fällt bis ans Ende des Feldes zurück, da muss etwas Gröberes vorgefallen sein.

Die Fahrer machen sich auf die Formation Lap. Alle kommen weg, niemand wird aus der Boxengasse starten. Noch eine Minute bis zum Start!

Die Spannung steigt, bald gehts los in Silverstone!

Hier die komplette Startaufstellung von heute für Sie zur Übersicht:

Auch Antonio Giovinazzi und Kimi Räikkönen lief es überhaupt nicht im Qualifying, sie gehen von den Startplätzen 19 und 20 ins Rennen und können wohl nur noch Schadensbegrenzung betreiben, wenn alles normal läuft heute. Die beiden Williams und die beiden Haas zu schlagen, muss das Ziel sein.

Hinter den beiden Mercedes kommen mehrere Fahrer in Frage für den dritten Platz auf dem Podest. Die grosse Geschichte des gestrigen Qualifyings schrieb Nico Hülkenberg, der sich im Racing Point auf Platz 3 klassierte - und dies, nachdem er als Ersatzfahrer für Sergio Pérez (Coronavirus) erst letztes Wochenende das Auto kennenlernte und im Rennen dann aufgrund eines Kupplungsschadens gar nicht starten konnte! Sein grösster Konkurrent um den Platz hinter den Silberpfeilen dürfte Max Verstappen sein, der in den letzten drei Rennen auf dem Podest stand und in der WM-Wertung nur knapp hinter Bottas liegt.

Auch Daniel Ricciardo im Renault, der bereits vor einer Woche im Rennen als Vierter überzeugte und jetzt von Platz 5 startet, könnte durchaus ums Podest mitkämpfen. Sein Problem ist jedoch, dass er nur noch einen Satz frischer harter Reifen hat, da sein Team bereits am Freitag im Training einmal die besten Rennreifen aufzog.

Die Ferrari konnten hingegen nicht mit den Schnellsten mithalten und landeten lediglich auf den Rängen 8 (Leclerc) und 12 (Vettel). Wir sind gespannt, ob es ihnen im Rennen besser läuft und sie noch eine Aufholjagd starten können.

Ganz vorne hat sich nichts geändert: Die Mercedes bleiben eine Klasse für sich und dominierten das Qualifying mit fast einer Sekunde Vorsprung auf den Rest des Feldes. Etwas ungewohnt ist jedoch die Reihenfolge der Silberpfeile: Nach drei Poles in Serie musste sich Hamilton wieder einmal seinem Teamkollegen Bottas geschlagen geben. Der Finne muss das heute durchziehen und so vor der Heimkulisse von Hamilton ein Zeichen setzen, dass er den Weltmeistertitel noch nicht abgeschrieben hat. Er liegt nach vier Rennen bereits 30 Punkte hinter dem Briten zurück.

Ein herzliches Willkommen an alle Fans der Königsklasse des Motorsports! Gestartet wird heute wie bereits vor Wochenfrist im englischen Silverstone - das Rennen steht ganz unter dem Motto "70 Jahre Formel 1".

Beginn des Live Tickers

Football news:

Stefano Pioli: wir Müssen Chalhanoglu Tribut zollen. Er ist ein wichtiger Spieler in Mailand
Flick gewann die vierte Trophäe in seiner Trainerkarriere
Der FC Bayern hat zum zweiten mal den UEFA-Supercup gewonnen
Das Tor von Tottenham war weniger als 5 cm. Mourinho über Shkendia - 79
Der FC Bayern hat seine 22. Siegesserie unterbrochen und in der Hauptrunde gegen Sevilla eine Serie von 22 siegen in Folge in allen Turnieren, die seit Februar andauern, unterbrochen. Das Letzte mal hatte der FC Bayern am 25.Februar nicht gewonnen, als er gegen RB Leipzig (0:0) Unentschieden spielte. Die Letzte Niederlage gab es im Dezember vergangenen Jahres. Im Spiel Bayern München - FC Sevilla ist jetzt die Overtime. Auf Showsport ist die Videoübertragung des Spiels verfügbar. Auch wir führen Text Online
Atletico-Präsident über Suarez: wir sind Froh, dass wir mit uns einer der besten Torschützen Europas sind
Mailand hat 16 Spiele in Folge nicht verloren-12 Siege und 4 Unentschieden. Weiter in der Europa League-Rio Ave