Switzerland

«Gestern noch geritten, heute schon mit Fritten»: Metzgerei sorgt mit Plakat für Aufruhr – Kunden: «sympathisch»

Die Grösse des Plakats ist ebenso auffällig wie der Slogan, der darauf prangt: «Gestern noch geritten, heute schon mit Fritten», steht da schwarz auf weiss. Das Transparent hängt über dem Eingang der Wildmanufaktur und Pferdemetzgerei Arn in Dürrenäsch. Und es sorgt für Aufregung, wie der Regionalfernsehsender Tele M1 berichtet.

«Aber nicht mit so einem Werbespruch»

Ursula Diebold, Geschäftsführerin der Pferdezuchtgenossenschaft Aargau sagt: «Es ist auch meiner Sicht billig, wenn man einen Spruch macht, der sich reimt auf Kosten eines Tiers.» Die Pferde sollten hier in Würde leben und auch sterben können – und danach auch mit Würde verzehrt, sagt Diebold: «Es ist gut, wenn man es konsumiert, da haben wir gar nichts dagegen. Aber nicht mit so einem Werbespruch.» Man sei nicht humorlos sagt sie weiter, hier werde aber eine Grenze des guten Geschmacks überschritten.

Bei den Kunden der Metzgerei hingegen kommt der neue Slogan gut an. Sympathisch, findet ihn eine Kundin und sagt in die Kamera: «Ist doch eine gute Werbung.» Eine andere sagt: «Ich finde, dass das ein witziger Spruch ist. Früher sagte man ja, das Pferd käme vom Grill – mit Kräuterbutter. Heute hat man einen neuen Slogan.»

Metzger hat das Plakat nicht aufgehängt

Dem Geschäft von Metzger Christoph Arn hat der Spruch also nicht geschadet – im Gegenteil scheinbar. Und dennoch hat er auch negative Rückmeldungen auf das neue Plakat erhalten, das er nicht einmal selbst aufgehängt hat: «Ein Kolleg hat mich damit überrascht.» Anfänglich habe er nicht einmal gewusst, wer es gewesen sei, habe es dann aber herausgefunden. 

Arn hätte sich wohl am Plakat nicht gestört. Weil er aber keinen Streit mit den «Rösselern» will, handelt er noch während der Dreharbeiten des Fernsehteams. Christoph Arn nimmt das Plakat ab – und alles ist wieder wie vorher. Die Sache dürfte damit gegessen sein. (cri)

Football news:

Benteke kann von Crystal Palace zu West Bromwich Albion wechseln und sich von Stürmer Christian Benteke im Zusammenhang mit der Leihgabe von Mainz-Keeper Jean-Philippe Matet trennen. Nach Informationen der Daily Mail Interessiert sich Benteke fürWest Bromwich. Am Ende der Saison könnte der 30-jährige Belgier ein Freigänger werden. In 13 Saisonspielen erzielte Benteke 3 Tore. Mehr zu seinen Statistiken finden Sie hier
Der 23-jährige Marokkaner war der erste Spieler in 81 Jahren, der in zwei aufeinanderfolgenden la-Liga-Heimspielen einen hattrick erzielte
Real-Coach Bettoni über das 4:1 mit Alaves: ein Verdienter Sieg. Zidane ist mit dem Spiel sehr zufrieden
Benzema über das 4:1 mit Alaves: ein Gutes Spiel, wichtig für das Selbstvertrauen. Nach einer harten Woche ist Real auf dem richtigen Weg
Cheltenham erzielte Manchester City nach dem aus - in bester Tradition von Rory Delap. Den Ball aus 30 Metern zu werfen, half dem Handtuch
Benzema erzielte 15 + Tore in 10 von 12 Saisonspielen in Real Madrid
Ibrahimovic-Zapate: ich habe mehr Tore erzielt als du in deiner Karriere gemacht hast