Switzerland

Gerichtsfall : Mann stach mehrmals auf Frau ein

Ihre Story, Ihre Informationen, Ihr Hinweis? [email protected] Story

Kaltblütig rammte ein Mann in Brügg BE einer Frau auf offener Strasse das Messer mehrmals in den Körper. Nun muss er sich vor dem Richter verantworten.

Die Polizeimeldung sorgte für Entsetzen: Am 30. Juli 2016 wurde eine Frau von einem Mann mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Der Vorfall ereignete sich bei einem Hauseingang an der Brachmattstrasse in Brügg. Am helllichten Tag wurden die Frau niedergestochen – der Täter flüchtete daraufhin, Passanten alarmierten die Polizei. Das Opfer musste in kritischem Zustand hospitalisiert werden.

Der mutmassliche Täter stellte sich wenig später der Polizei. Die Beamten konnten ein Messer sicherstellen und den Mann verhaften. Seit heute muss sich der mutmassliche Täter vor dem Regionalgericht Berner Jura-Seeland in Biel verantworten. Die Anklage lautet auf versuchten Mord, versuchte vorsätzliche Tötung und mehrfach versuchte Vergewaltigung.

Bereits vor dem Prozess kommen erste Details ans Licht: So sollen Opfer und Täter liiert gewesen sein. Laut dem Gericht hat der Täter der Frau mehrere Stichwunden zugefügt. Ausserdem soll er seine damalige Partnerin mehrmals vergewaltigt haben. Fünf Richter werden den Fall betreuen, für den Prozess wurden drei Tage veranschlagt.

(km)

Football news:

Pep Guardiola: die Rückkehr der Kinder in die Schulen ist wichtiger als die Zuschauer in den Stadien
Raul Jimenez erzielte in dieser Saison 37 (27+10) Punkte in allen Turnieren. Das beste Ergebnis im DFB-Pokal neben de Bruyne
Sevilla gewann die Europa League oder den UEFA-Pokal, nachdem er in den letzten fünf spielen das Viertelfinale erreicht hatte
Arsenal entlässt 55 Mitarbeiter, obwohl er die Spieler dazu überredet hat, die Gehälter zu kürzen, um niemanden zu entlassen. Die Mannschaft hat das enttäuscht
Miralem Pjanic: Ronaldo könnte ein guter Basketballer werden. Er ist schnell und springt hoch
Arthur will sich persönlich auf die Auflösung des Vertrages mit Barcelona einigen
Barcelona unterschrieb für 4,5 Millionen den 19-jährigen Stürmer von São Paulo Maja. Die Rücklagen betragen 300 Millionen Euro