Switzerland

Genügend Unterschriften gesammelt: Referendum zum Zukunftsraum steht

Was seit 2014 in Aarau niemand mehr geschafft hat, gelingt in Aarau dem Komitee «Gross-Fusion jetzt vor das Volk»: Genügend Unterschriften für ein Referendum zu sammeln. Die notwendige Zahl von 1446 Unterschriften sei überschritten worden, heisst es in einer Medienmitteilung. Am Donnerstag habe das Stadtbüro bereits 1385 gültige Unterschriften bestätigt. «Wir werden am Montag beim Ablauf der Referendumsfrist dem Stadtbüro noch 300 bis 400 Unterschriften mehr übergeben können.»

Es scheint damit klar, dass auch die Aarauer an der Urne über den Zukunftsraum abstimmen können. Voraussichtlich am 29. November. In Suhr findet die Abstimmung dieses Wochenende statt, in Unterentfelden am 18. Oktober.  In Oberentfelden werden auch Unterschriften für ein Referendum gesammelt.

Das Aarauer Komitee schreibt: «Wie erwartet war der Aufwand sehr gross, aber er hat sich gelohnt. Dank einem gewaltigen Effort und der tatkräftigen Mithilfe von vielen Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern, welche auf eigene Initiative Unterschriften sammelten und einreichten, konnte die hohe Zahl von Unterschriften erreicht werden.» Und weiter: «Wir danken herzlich allen Stimmberechtigten von Aarau, welche das Referendum unterschrieben und zusätzliche Unterschriften gesammelt haben. So wird das Stimmvolk nun auch in Aarau über den Fortgang der Fusionsabsichten mitreden können, und wir hoffen auf eine hohe Stimmbeteiligung bei der kommenden Abstimmung.» (uhg)

Football news:

Nyom würde nicht so auf Suarez oder Ramos springen wie auf Fathi. Ex-Spieler Alaves Ela über den Verteidiger von Getafe
Romero erfuhr von der Ausschluss aus der Bewerbung für die APL über soziale Netzwerke. Manchester United hat ihn nicht informiert
Chiellini hat sich im Champions-League-Spiel gegen Dynamo Kiew verletzt. In der 18.Minute Verletzte sich Turins Verteidiger Giorgio Chiellini und verließ selbstständig das Spielfeld. Stattdessen kam Merih Demiral. Chiellini hatte in der vergangenen Saison wegen eines Kreuzbandrisses im rechten Knie mehr als ein halbes Jahr gefehlt. Die Statistiken seiner Auftritte finden Sie hier
Der Anwalt des geschlagenen Richters: Shirokov wird solchen Aussagen kaum helfen. Ruf Данченкова über jeden Verdacht erhaben
Manchester United hat Romero und Jones von der Bewerbung für die englische Premier League ausgeschlossen. Wie Sky Sports schreibt, hat der Klub Torwart Sergio Romero und Verteidiger Phil Jones für die Saison aus dem Kader gestrichen. Zuvor hatten Sie sich nicht für die Champions-League-Spiele qualifiziert. Dabei wurde Marcos Rojo, der nicht im Kader für die Europapokalspiele Stand, in die Bewerbung für die EM aufgenommen. Romero könnte zu Everton wechseln, doch Manchester United weigerte sich, den Torhüter zu leihen. Der Verein wollte ihn für 8 Millionen Euro verkaufen. Romeros Frau kritisierte Manchester United: mit Sergio hat der Klub 4 Finals und Halbfinals erreicht und Sie alle verloren, indem er ihn auf der Bank gelassen hat. Zeit loszulassen
Maximilian Weber: Salzburg hat keine Angst vor Lok. Red Bull Salzburg-Verteidiger Maximilian Weber hat die Erwartungen an das Spiel gegen Lok Leipzig in der ersten Runde der Gruppenphase der Champions League geteilt
Chalhanoglu kann wegen einer Knöchelverletzung drei Milan-Spiele verpassen