Switzerland

Generalversammlung des Computer Club Bättwil

Mitte März lud der Vorstand des Computer Club Bättwil zur 24. Generalversammlung ins Rest. Rotes Haus in Brugg. Um 20 Uhr begrüsste der Präsident, Andreas Obrist, die anwesenden Ehrenmitglieder und Mitglieder.

Das Protokoll der letztjährigen GV wurde zusammen mit der Einladung verschickt und wurde deshalb nicht mehr verlesen. Die Versammlung genehmigte das Protokoll ohne Gegenstimme und der Präsident dankte Hermann Schellenberg, welcher das Amt als Aktuar von Chantal Hochstrasser übernahm, für das sorgfältig verfasste Dokument.

Im anschliessenden Jahresbericht pickte der Präsident nochmals die Highlights der durchgeführten 35 Veranstaltungen heraus, einschließlich des diesjährig meistbesuchten Kurs "Homepage erstellen". Die Seniorengruppe war, wie schon die Jahre zuvor, die aktivste Gruppe. Sie traf sich jeden ersten und dritten Dienstag im Monat im Clublokal. Wiederum konnte ein Abend mit der Astronomischen Gesellschaft Baden durchgeführt werden. Der Referent Jean-Pierre Bolengo präsentierte im Rahmen eines Workshops das Programme "Cartes de Ciels", mit welchem sich unter anderem Sternkarten für jeden beliebigen Ort der Erde erstellen lassen. Im Dezember liessen die Mitglieder anlässlich des traditionellen Chlaushöck das Clubjahr gemeinsam ausklingen. Dieses Jahr konnten wir den Anlass wieder in der neu renovierten Pistolenschützenstube im Brugger Schachen durchführen. Der Präsident dankte den beiden Hauptsponsoren des Anlasses.

Dank den Erträgen aus den Kursen konnte die Beluchtung im Lokal erneuert werden. Im Oktober konnte dann endlich, dank der tatkräftigen Unterstützung des Ehrenmitglides Matthias Wyss, die überarbeitete Homepage des Clubs aufgeschaltet werden. Die Kassierin Heidi Hochstrasser führte anschliessend durch die Jahresrechnung, welche dank der Zusammenarbeit mit der Pro Senectute Brugg wiederum positiv ausfällt. Der anschliessende Revisorenbericht, stellvertretend vorgetragen von Peter Binkert, attestierte eine sauber geführte und vollständige Buchhaltung, worauf die Versammlung dem Vorstand einstimmig die Decharge erteilte. Die sehr gute Arbeit der Kassierin wurde mit Applaus verdankt. Dank dem guten Abschluss können die Mitgliederbeiträge unverändert beibehalten werden.

Das kommende Vereinsjahr wird für den Präsidenten Andreas Obrist das letzte sein. Er gab seinen Rücktritt vom Amt auf Ende 2020 bekannt. Sein Umzug nach Basel bewogen ihn zu diesem Schritt. Nun wird ein Nachfolger für dieses Amt gesucht. Zum Schluss dankte der Präsident den beiden Kursleitern und Verantwortlichen der Seniorengruppe Hansruedi Rütsche und Fritz Zweifel sowie dem Leiter der Juniorengruppe, Hakan Sengün, für ihren tatkräftigen Einsatz.

Football news:

José Mourinho: es gab tolle Angriffsspieler in meinem Real Madrid, wir haben eine Mannschaft aufgebaut. Tottenham braucht eine Bilanz: Trainer José Mourinho verglich seinen aktuellen Klub mit Real Madrid, den er von 2010 bis 2013 leitete
Umtiti ist vegan geworden: ich habe mich noch nie so gut gefühlt. Der Verteidiger des FC Barcelona, Samuel Umtiti, sagte, er sei veganer geworden
Alisson über die Genesung von einer Verletzung: ich betete viel, verbrachte 5-6 Stunden am Tag mit Physiotherapeuten
Schiedsrichter WARF dem Schiedsrichter des Spiels Barcelona-Real vor, Langle habe nicht auf Ramos gefoult. Wie von Diario Sport behauptet, sagte der Schiedsrichter, der in diesem Spiel am VAR-System arbeitete, dem chefrichter Juan Martinez Munuera, dass Barcelonas Verteidiger cléman Langle in der 62.Minute nicht auf Real-Kapitän Sergio Ramos foulte und empfahl, in dieser Episode keinen 11-Meter-Schuss zu vergeben. Nach Angaben der Quelle, Assistent VAR sagte Munwere, dass der Spanier als Erster die Regeln auf Langle verletzt, aber der Schiedsrichter nicht auf diese Worte achten und legte den Elfmeter auf das Tor von Barça
Frankie de Jong: Wir müssen uns auf Messi einstellen. Er ist der beste Spieler der Welt, Frankie de Jong hat sich für seinen Auftritt beim FC Barcelona ausgesprochen
Real-Verteidiger Nacho wird wegen einer Verletzung vier Wochen fehlen. Zwei Rechte Verteidiger sind bereits verletzt
Man City erwägt Pochettino und Nagelsmann für den Fall des Abstiegs von Pep Guardiola, dass Trainer Pep Guardiola seinen Vertrag noch nicht verlängert hat. Wie die Daily Mail feststellt, muss er über seine Zukunft entscheiden, und im Moment hat der Klub keine Ahnung, wie er es machen wird. Deshalb sucht Manchester City den Markt nach einem neuen Trainer. Mit Mauricio Pochettino, der nach dem Abgang von Tottenham Hotspur ohne Job ist, und dem Chef von RB Leipzig, Julian Nagelsmann, hat City zwei Kandidaten verpflichtet