Switzerland

Gemeinden wollen Steingärten verbieten: Den Schotter-Wüsten gehts an den Kragen

Den Garten so gestalten, wie man will? Geht bald in einigen Gemeinden nicht mehr. In der gesamten Schweiz wird aktuell Steingärten der Kampf angesagt. Ob in St. Gallen, Steffisburg BE oder Grenchen SO: Immer mehr Gemeinden arbeiten laut «Aargauer Zeitung» Verbote für Steingärten aus.

Doch warum sollte die Politik sich bei privaten Gärten einmischen? Ein Schottergarten hat immerhin vermeintliche Vorteile: Bei einem Garten, der grau statt grün ist, bleibt das Jäten und die Grünpflege aus. Sie gelten als pflegeleicht. Kein Wunder, da sie hauptsächlich aus Steinen bestehen.

Nachteile der Schottergärten

Doch Steingärten speichern sommerliche Hitze, werden bis zu 70 Grad heiss. Zudem können weniger Tiere in den Schotterflächen leben, als in einem begrünten Garten. Die Schottergärten reduzieren den Lebensraum für Pflanzen und Tiere in der Schweiz. Ausserdem stören die grauen Gärten den natürlichen Wasserkreislauf. Denn in einem Steingarten ist keine Speicherung und Verdunstung von Regenwasser möglich.

Den Verbotsvorstoss macht nun die Gemeinde Langendorf SO. Ende August wurde in einer Gemeindeversammlung entschieden, dass künftig «Steingärten, die keinen ökologischen Nutzen haben», verboten werden. Gemeindepräsident Hans-Peter Berger gibt gegenüber der Zeitung die Erhitzung der Flächen im Sommer und die Verringerung der Artenvielfalt als Gründe für den Entscheid an.

Auch in den Nachbarländern sind Schottergärten umstritten. In Deutschland entscheiden nun die einzelnen Bundesländer für oder gegen Steingärten. Verboten wird das Errichten eines grauen Gartens dann «gemäss Landesnaturschutzgesetz». (euc)

Zeigen Sie uns die schönsten oder hässlichsten Steingärten

An den Steingärten scheiden sich die Geister: Für die einen der Gipfel der Ästhetik. Für die anderen die volle Trostlosigkeit. Schicken Sie uns ein Bild vom schönsten oder hässlichsten Steingarten. Ganz einfach in der BLICK-App. Was müssen Sie tun? Wählen Sie die gewünschte Datei aus, fügen Sie eine kurze Beschreibung hinzu, Telefonnummer angeben und absenden!

Football news:

Ronaldo hat sich geschoren: der Erfolg wird an den Hürden gemessen, die man überwinden muss: der Stürmer von Juventus Turin und Portugals Nationalspieler Cristiano Ronaldo hat sein Image verändert
Die UEFA über die Europäische Premier League: Sie wird sich unweigerlich langweilen. Die Champions League ist das beste Turnier der Welt
Salzburg hat Holland und Minamino verkauft - und hat bereits neue potenzielle stars geholt. Die Saison begann mit 35 Toren in 8 spielen, Lok traf mit Bayern München, Atlético Madrid und RB Salzburg in die starke Champions-League-Gruppe. Das Nikolic-Team startet mit den österreichern-dem rätselhaftesten Gegner und potenziellen Konkurrenten um Platz drei
Sulscher traf zweimal für Tuchel: erst klärte Er die Linie (half bei der Abwehr), dann ließ er Pogba (half bei der Attacke) rechtzeitig frei, Lukomski zerlegt den Sieg von Manchester United gegen PSG
Barcelona-die erste Mannschaft, für die zwei 17-jährige Spieler Im Champions-League-Spiel erzielten
Die Entwicklung von Atalanta hat einen entscheidenden Punkt erreicht: der Klub wird sich bald entweder zu Napoli oder zu Roma entwickeln. Miranchuk ist ein Symbol für Veränderungen
Sharonov trat in den Trainerstab von Zypern Paphos