Switzerland

GASTKOMMENTAR - Furchtlos vor dem Schreckgespenst – wie Polen nach 2015 zum Tummelplatz rabiater Rechtspopulisten wurde

Von allen ostmitteleuropäischen Staaten hat Polen die Transformation nach 1989 am besten bewältigt. Dennoch hat der Umbruch Gewinner und Verlierer hervorgebracht – und mit ihnen Wut und Ressentiment, die sich mit Nationalismus und Zynismus gut bewirtschaften lassen.

Als im September 1989 in Warschau die erste nichtkommunistische Regierung angelobt wurde, war das Schicksal der Kommunisten in Polen besiegelt. Doch der Übergang zu einem liberalen, marktwirtschaftlich orientierten System stellte das Land vor grosse Herausforderungen. Dennoch gelang es Polen – zur Überraschung vieler, auch im Land selber –, sich innerhalb kurzer Zeit zum Musterbeispiel einer wirtschaftlich und gesellschaftlich gelungenen Transition in Osteuropa zu mausern. Eine vielbewunderte Erfolgsgeschichte.

Football news:

Cavani ist wieder im Training und wird wahrscheinlich mit Crystal Palace spielen
Fabio Capello: Juve spielte Rugby gegen Porto. Nur Ronaldo und Chiesa können einen Unterschied in dieser Zusammensetzung machen
Neymar: Ich habe geschrieben, wie ich mich von der Verletzung erholt habe, und habe keine Nachrichten mit den Worten bekommen: Wow, was für ein Profi. Kein einziger PSG-Stürmer Neymar äußerte sich unzufrieden mit der Aufmerksamkeit, die ihm bei seiner Arbeit an der Genesung zukommt
Ole-Gunnar Sulscher: Die Arbeit der Schiedsrichter ist sehr komplex und ohne zusätzlichen Druck. Wir müssen ihre Entscheidungen treffen
Er gibt dem Klub 30% des Einkommens
Trent vergöttert Gerrard von Kindheit an und kam in ein Märchen: Er erhielt von Steven Pflege und Kapitänsbinde. Die Geschichte der schönen Beziehungen
Hazards Genesung nach der Verletzung verzögert sich. Wahrscheinlich wird er am 7.März nicht mit Atlético spielen