Switzerland
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Fürstin Charlène über ihr Befinden: «Mein Gesundheitszustand ist immer noch schwach»

Fürstin Charlène über ihr Befinden

«Mein Gesundheitszustand ist immer noch schwach»

Fürstin Charlène nahm sich eine lange Pause, um sich von ihrenGesundheitsproblemen zu erholen. Nun gibt sie bei einem öffentlichen Auftritt ein Update über ihr Befinden.

Publiziert: vor 19 Minuten

Lange war es still um Fürstin Charlène (44): Die Frau von Fürst Albert (64) weilte im letzten Jahr rund sechs Monate in ihrer Heimat Südafrika, um sich von den Folgen einer Hals-Nasen-Ohren-Infektion zu erholen. Auch ihre Rückkehr nach Monaco im November 2021 war nur von kurzer Dauer: Die Fürstin besuchte für ihre Erholung eine Klinik in der Schweiz. Nun gibt sie bei einem öffentlichen Auftritt ein Gesundheits-Update.

«Heute fühle ich mich gelassener», sagte sie gegenüber der Zeitung «Monaco Matin». Trotz der Besserung sei der Weg der Genesung allerdings noch nicht geschafft. «Mein Gesundheitszustand ist immer noch schwach und ich möchte nichts übereilen. Der Weg war lang, schwierig und so schmerzhaft», sagte sie. Diese offenen Worte sagte sie während ihrem Auftritt an der Award-Verleihung der Monte-Carlo Fashion Week, bei der sie Schirmherrin ist.

Mit Tochter bei den Fashion Weeks

Die Preisverleihung besuchte Charlène gemeinsam mit ihrer Tochter, Prinzessin Gabriella (7): «Dieser Mutter-Tochter-Modeausflug zu den Monte-Carlo Fashion Awards hat mich begeistert und zum ersten Mal sind wir gemeinsam auf die Bühne gegangen.» Gabriella zeigte sich bei ihrem ersten offiziellen Auftritt als Draufgängerin: «Sie war überhaupt nicht nervös, sondern eher amüsiert und hätte sogar auf der Bühne eine Show abziehen können.»

Wenn die Fürstin von ihren Kindern (Gabriella hat einen Zwillingsbruder namens Jacques) spricht, blüht sie richtig auf. Sie plaudert aus dem Nähkästchen: «Gabriella liebt wie alle Mädchen in ihrem Alter Prinzessinnenkleider, ihre Frisur und probiert sogar meine Lippenstifte aus. Sie hat einen ganz eigenen Stil und ich fördere gerne diese Individualität.»

Neue Kraft durch ihre Kinder?

Seit März ist Fürstin Charlène wieder mit ihren Zwillingen vereint. Seither gab sie zwar öffentliche Auftritte, Statements gab es von ihr allerdings keine. Zuvor war sie für mehrere Wochen in einer Schweizer Klinik, um sich von gesundheitlichen Problemen zu erholen. Ihr Ehemann sagte, dass sie mit einer «körperlichen sowie seelischen Erschöpfung» zu kämpfen habe.

Der aktuellste Auftritt von Charlène könnte die Sorgen der Monegassen über den Zustand der Fürstin wohl ein wenig eindämmen. Ob ihre Kinder ihr neue Kraft geben? Das wird die Zeit zeigen. (imh)