Switzerland

Frutiger Streit um den Bauverwalter: Die Gemüter haben sich beruhigt

Seit längerer Zeit war Feuer im Dach: Frutiger Bürger beschwerten sich gegen den Umgang des örtlichen Bauverwalters und verlangten mittels Petition seine Absetzung. Nach Aussprachen am runden Tisch scheint sich die Situation jetzt entschärft zu haben.

Verziehen sich die dunklen Wolken in der Diskussion um den Frutiger Bauverwalter jetzt?

Verziehen sich die dunklen Wolken in der Diskussion um den Frutiger Bauverwalter jetzt?

Foto: Bruno Petroni

Im Zusammenhang mit den öffentlichen Aufrufen einer Interessengemeinschaft gegen die Arbeit des Frutiger Bauverwalters, welchen bereits im Frühling eine Petition mit 240 unterzeichnenden Bürgern vorausgegangen war, hat sich eine Gemeindedelegation unter der Leitung von Gemeindepräsident Faustus Furrer zweimal mit Vertretern der IG zu klärenden Gesprächen getroffen. Dies, nachdem die IG in den Amtsanzeigern von Ende August und Anfang September zur Absetzung des örtlichen Bauverwalters aufgerufen hatte.

Konstruktive Aussprachen

«In einer ruhigen, sachlichen und offenen Gesprächskultur konnten die Sachverhalte, Ansichten, Vermutungen und zum Teil auch Anschuldigungen besprochen werden», verkündet der Gemeinderat in seiner gestrigen Medienmitteilung. Obschon die Erwartungshaltungen hinsichtlich der zu ergreifenden Massnahmen sehr unterschiedlich gewesen seien, hätten beide Parteien schliesslich in der Aussprache auch konstruktive und positive Punkte erkennen können. Die Gemeinde müsse einerseits die gesetzlichen Vorgaben einhalten, wolle aber andererseits vermehrt auch den beschränkten Handlungsspielraum im Baubereich ausschöpfen. «Insbesondere möchten wir vorhandenes Verbesserungspotenzial im Zusammenhang mit der Beratung und Unterstützung der Bevölkerung sichtbarer und spürbarer machen», führt der Gemeinderat aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Napoli gab Milik Marseille für 1,5 Jahre mit obligatorischer Ablöse für 8+5 Millionen Euro
Liverpool hat 34 Punkte in 19 spielen - das schlechteste Ergebnis seit der Saison 2015/16
Klopp über das 0:1 gegen Burnley: ein Echter Schlag ins Gesicht. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat am 18.Spieltag der Premier League gegen Burnley einen Echten Schlag ins Gesicht versetzt. Dafür bin ich verantwortlich - hier ist die einfachste Erklärung
Atletico führt mit 7 Punkten Vorsprung von Real Madrid in der Liga und hat das Spiel in der Reserve
Liverpool gewinnt 5 Spiele in Folge nicht. Das Team von Klopp wiederholte die schlechteste Serie seit 4 Jahren
Die Serie der Reds ohne Niederlage an der Anfield Road im Rahmen der APL wurde unterbrochen. Sie hat 68 Spiele absolviert. Die Mannschaft von Jürgen Klopp hat in der Meisterschaft drei Jahre und 273 Tage nicht verloren
Liverpool hat 4 Spiele in Folge nicht erzielt