Switzerland

French Open 2020: Bis zu 20 000 Zuschauer pro Tag werden zugelassen

Das in den Herbst verschobene Pariser Grand-Slm-Turnier muss nicht unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

Der Seriensieger in Roland Garros: Rafael Nadal.

Der Seriensieger in Roland Garros: Rafael Nadal.

Benoit Tessier / X02011

Beim French Open in Paris vom 27. September bis 11. Oktober wird kein «Geistertennis» gespielt. Das dritte und letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres, das wegen der Corona-Pandemie vom Frühsommer in den Herbst verlegt wurde, darf an den ersten Spieltagen von bis zu 20 000 Zuschauern besucht werden. Für die letzten Tage wird die Zahl der Leute auf der Anlage auf 10'000 reduziert.

Damit erreiche man 50 bis 60 Prozent der üblichen Zahlen, schrieb der französische Tennis-Verband in einer Mitteilung. Der Center Court «Philippe-Chatrier» weist eine Kapazität von rund 15 000 Plätzen auf. Es darf nur jeder zweite Sitz belegt sein.

Football news:

Liverpool steht kurz vor dem Kauf von Verteidiger Olympiakos Tsimikas. Ärztliche Untersuchung-diese Woche
Barcelona will Bernard Silva Unterschreiben. City kann Semeda bekommen
Real plant, Dibalou zu kaufen und ist bereit, in den deal Kroos oder Isco (Sport Mediaset) aufzunehmen
Conte über Inter vor der Europa League: Weitermachen, stärker werden
Piontek ist für Fiorentine Interessant. Hertha will etwas mehr als 20 Millionen Euro
Bardzagli oder Grosso werden Pirlo bei Juventus U23 ersetzen
Daudov über Achmat: ich bin Sicher, mit jedem neuen Spiel wird die Mannschaft besser zusammenarbeiten