Switzerland
This article was added by the user Lily Bennett. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Fotografie: Bilder vom GP Bern der ersten Jahren

Fotografie Bilder vom GP Bern der ersten Jahren

Seit dem ersten GP Bern von 1982 sind die Läuferinnen und Läufer auf der klassischen Strecke 400 Meilen gerannt. Wir zeigen die besten Fotos der ersten Jahre.  

Der erste extra auf den Laufsport zugeschnittene Sportschuh kam 1970 und war aus leichtem Känguru-Wildleder und setzte erstmals eine Zellgummi Dämpfung ein. Zwölf Jahre später am GP waren die Modelle nicht mehr zu überschauen. 

Der erste extra auf den Laufsport zugeschnittene Sportschuh kam 1970 und war aus leichtem Känguru-Wildleder und setzte erstmals eine Zellgummi Dämpfung ein. Zwölf Jahre später am GP waren die Modelle nicht mehr zu überschauen. 

Andreas Blatter (Staatsarchiv Bern PBA BZ H 645_02) 

Nicht in jedem Jahr fängt etwas so Grosses an wie 1982, als der GP Bern zum ersten Mal stattfand, jener Grand Prix, der in diesem Jahr zum vierzigsten Mal ausgetragen wird. Von Beginn weg dabei war der Fotograf dieser Zeitung, Andreas Blatter, dessen prägende Bilder uns das Ereignis von damals lebendig vor Augen führen und für immer festgehalten haben.

Die Reportagen aus den Jahren 1982 und 1984 vermitteln ein eindrückliches und umfassendes Bild des für Berns Sportwelt historischen Ereignisses. Wir sehen Freude und Leiden, Kampfgeist und seinen Preis, Sportsgeist. Der Fokus liegt aber dort, wo das grosse Herz des GP schlägt, bei den vielen unbekannten Läuferinnen und Läufern, die aus dem Sportanlass eines der ganz grossen Feste Berns machen. Wir zeigen die Bilder, die uns nach vierzig Jahren dank der grandiosen Fotografie von Blatter heute noch beeindrucken. 

2861 Läuferinnen und Läufer haben 1982 die zehn Meilen zurückgelegt. 

2861 Läuferinnen und Läufer haben 1982 die zehn Meilen zurückgelegt. 

Andreas Blatter (Staatsarchiv Bern PBA BZ H 645_03) 

Schon bei der ersten Austragung waren die Brunnen der Innenstadt magische Lebensspender und wunderbare Fotosujets.

Schon bei der ersten Austragung waren die Brunnen der Innenstadt magische Lebensspender und wunderbare Fotosujets.

Andreas Blatter (Staatsarchiv Bern PBA BZ H 645_05) 

Mit zehn Meilen in den Beinen reicht die Kraft noch bis zur ersten Biegung nach dem Ziel. Beim ersten GP verlief die Strecke noch über Wittigkofen und durch das Melchenbühl.  

Mit zehn Meilen in den Beinen reicht die Kraft noch bis zur ersten Biegung nach dem Ziel. Beim ersten GP verlief die Strecke noch über Wittigkofen und durch das Melchenbühl.  

Andreas Blatter (Staatsarchiv Bern PBA BZ H 645_06) 

Definitiv geschafft!

Definitiv geschafft!

Andreas Blatter (Staatsarchiv Bern PBA BZ H 645_07) 

Tolles Bild mit der Originallegende: Markus Ryffel beim ersten Grand Prix Bern von 1982 vor dem Feld. Aber eine Fotomontage. 

Tolles Bild mit der Originallegende: Markus Ryffel beim ersten Grand Prix Bern von 1982 vor dem Feld.
Aber eine Fotomontage. 

Andreas Blatter (Staatsarchiv Bern PBA BZ H 645_01) 

Im Jahr 1984 warteten beim dritten GP Bern bereits fast dreimal so viele Teilnehmende auf den Start für die 10 Meilen als beim ersten Mal, nämlich 6826. Gleich geht es los. Das Starterfeld unmittelbar vor dem Startschuss. 

Im Jahr 1984 warteten beim dritten GP Bern bereits fast dreimal so viele Teilnehmende auf den Start für die 10 Meilen als beim ersten Mal, nämlich 6826. Gleich geht es los. Das Starterfeld unmittelbar vor dem Startschuss. 

Andreas Blatter (Staatsarchiv Bern PBA BZ H 647_06) 

Nur schnell noch einmal die Laufschuhe gebunden vor dem  Start. 

Nur schnell noch einmal die Laufschuhe gebunden vor dem  Start. 

Andreas Blatter (Staatsarchiv Bern PBA BZ H 647_07) 

Nicht jeder Pappbecher landete in der Tonne.

Nicht jeder Pappbecher landete in der Tonne.

.Andreas Blatter (Staatsarchiv Bern PBA BZ H 647_04) 

Helferinnen verteilen nasse Schwämme. Sie helfen gegen alles. 

Helferinnen verteilen nasse Schwämme. Sie helfen gegen alles. 

Andreas Blatter (Staatsarchiv Bern PBA BZ H 647_01) 

Anfeuerungen, Stress und Anstrengung sind manchmal zu viel für jemanden allein. Helfer sind aber zur Stelle. 

Anfeuerungen, Stress und Anstrengung sind manchmal zu viel für jemanden allein. Helfer sind aber zur Stelle. 

Andreas Blatter (Staatsarchiv Bern PBA BZ H 647_03) 

Abfall am Rand der Rennstrecke. Es dauerte noch Jahre bis man darauf sensibler reagierte. 

Abfall am Rand der Rennstrecke. Es dauerte noch Jahre bis man darauf sensibler reagierte. 

Andreas Blatter (Staatsarchiv Bern PBA BZ H 647_05) 

Ein zuversichtliches Gesicht, etwas Kühlung und alles geht schon viel leichter. 

Ein zuversichtliches Gesicht, etwas Kühlung und alles geht schon viel leichter. 

Andreas Blatter (Staatsarchiv Bern PBA BZ H 647_08) 

Im Dählhölzliwald 1982. 

Im Dählhölzliwald 1982. 

GP Bern 

Ziel in Sicht. 

Ziel in Sicht. 

GP Bern

Irgendwann sind dann alle im Ziel und der Lauf von 1982 ist zu Ende. 

Irgendwann sind dann alle im Ziel und der Lauf von 1982 ist zu Ende. 

GP Bern 

Fehler gefunden? Jetzt melden.