Switzerland
This article was added by the user Lillian Scott. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Florian Fox geht auf US-Tournee: Zürcher Anwalt begeistert Country-Fans

Er bringt den Wilden Westen zurück nach Amerika: Der Zürcher Anwalt Florian Fox (30) macht sich in der Country-Metropole Nashville einen immer grösseren Namen. Schon bald geht er mit seinen Songs über Cowboys und Outlaws wieder auf US-Tournee. «Ich freue mich riesig auf das Abenteuer», sagt er. «Denn im Herzen bin ich halber Amerikaner.»

Fox spielt seit Kindesalter Gitarre. Mit 15 reist er erstmals in die USA – und verliebt sich in den dortigen Lifestyle. Während der Reise sieht er den Film «Walk The Line» (2006) über das Leben von Johnny Cash (1932–2003). «In dem Moment wusste ich, dass ich Country-Sänger werden will.»

Wieder daheim, gründet Fox eine Band und beginnt ein Jus-Studium. «Nur auf die Karte Musik zu setzen, war mir zu einseitig», erklärt er. «Nach der Bibliothek auf die Bühne zum Rock 'n' Roll, das gefiel mir.»

Während Corona in die USA gereist

Das Studium schliesst er mit Bravour ab, als Musiker wird Fox immer bekannter. Corona und das Ende einer Beziehung inspirierten ihn dann zu einer Neuausrichtung. «Ich sass im Homeoffice und konnte keine Konzerte mehr geben», so Fox. Also fliegt er während der Pandemie dank Spezialvisum für ein Jahr in die USA, um in Nashville ein Album aufzunehmen. «Um als Country-Sänger authentisch zu sein, muss ich die Seele der Menschen und des Landes spüren, von dem die Lieder inspiriert sind.»

Die neuen Songs kommen an. Ende 2020 gewinnt Fox bei den Texas Sounds International Country Music Awards überraschend den Preis für «Outstanding Live Performance». Parallel dazu arbeitet er weiter als Wirtschaftsanwalt. «Ob ich meine Kunden von Nashville oder von Zürich aus betreue, macht keinen Unterschied.»

«Meine Kerze brennt an beiden Enden»

Anfang 2022 geht Fox an der Seite von Country-Ikonen wie Emmylou Harris (75) und Carlene Carter (66) auf die Musik-Kreuzfahrt «Outlaw Country Cruise», die sie von Florida über Mexiko nach Belize führt. Und seit neustem ist er auch Mitglied der American Music Association.

Dem Anwaltsbüro in Zürich will Fox treu bleiben. «Ich liebe es, mich in diesen unterschiedlichen Welten zu bewegen – in einem Leben Anwalt, im anderen Country-Sänger.» Das stimuliert sich gegenseitig. Aber wie bringt er alles unter einen Cowboyhut? «Meine Kerze brennt an beiden Enden», antwortet er mit unverkennbarer Baritonstimme. «So brennt sie schöner.»

Florian Fox' neues Album «Made in USA» ist jetzt erhältlich.